Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Champions League: Leipziger Olmo und Xavi: Mit Barça-Gen gegen Real

Champions League
12.02.2024

Leipziger Olmo und Xavi: Mit Barça-Gen gegen Real

Leipzigs Xavi Simons (l) und Dani Olmo wurden in der Kaderschmiede des FC Barcelona ausgebildet.
Foto: Jan Woitas, dpa

Für magische Momente im Leipziger Spiel sorgen Dani Olmo und Xavi Simons regelmäßig. Das Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid hat für beide eine persönliche Note.

In "La Masia", der legendären Kaderschmiede des FC Barcelona, lernten Xavi Simons und Dani Olmo das Fußballspielen. Bei den Katalanen waren Profis wie Xavi, wie Andrés Iniesta, wie Lionel Messi die bewunderten Vorbilder - und Real Madrid der große, verhasste Rivale.

An diesem Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) erleben Olmo (25) und Xavi Simons (20) im Trikot von Bundesligist RB Leipzig gegen die Königlichen eine Art persönlichen Clásico gegen die Königlichen.

"Ich erwarte, dass sie Unterschiedsspieler sind", sagte Trainer Marco Rose vor der Partie gegen den scheinbar übermächtigen Gegner aus Spanien. Die Ausbildung des Duos, das im Leipziger Spiel in dieser Saison schon mehrfach für Glanz gesorgt hat, bei den Katalanen, werde sicher helfen.

Olmo und Simons wurden in La Masia groß

Olmo war im Alter von neun Jahren zum FC Barcelona gekommen. "Sie waren hartnäckig und bestanden darauf", hieß es einst. Der Offensivspieler blieb bis 2014. Eine Geschichte aus seiner Jugend: Weil Olmo den Ball so liebte, unterbrach er nur widerwillig ein Spiel, um mit Messi ein Selfie zu machen. "Das sind Erinnerungen, die mir niemand wegnehmen kann", sagte er.

Der mutige Schritt zu Dinamo Zagreb, um im Alter von 15 und 16 Jahren Spielpraxis in einem Profiteam zu bekommen, hat er nie bereut. Er habe sich "sowohl als Fußballer als auch als Mensch stark verbessert", sagte er. "Dank der Zeit, die ich dort verbracht habe, bin ich heute der Spieler, der ich bin." Der Umweg zahlte sich aus. Für rund 30 Millionen Euro Ablöse ging er 2020 nach Leipzig - und ist gefragt wie nie.

Simons, geboren in Amsterdam, wurde sogar bereits im Alter von sechs Jahren in La Masia aufgenommen. Er spielte neun Jahre dort, ehe er in die U19 von Paris Saint-Germain ging. Über einen Umweg zur PSV Eindhoven und wieder zurück nach Paris ging es im vergangenen Sommer auf Leihbasis nach Leipzig, wo er aus dem RB-Spiel nicht wegzudenken ist.

"Xavi hat mich nicht überrascht, wir wussten, was wir für eine Qualität bekommen. Überrascht bin ich aber von seiner Konstanz, er hat sich nochmal weiterentwickelt, ist den nächsten Schritt gegangen", lobte Rose. Wie lange seine beiden Kreativen noch im Verein bleiben, ist - wie so oft im Fußball - offen.

Gulacsi: "Wollen wieder emotional und intensiv spielen"

"Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es ist nicht mein Ziel, irgendwann mal in meinem Heimatland zu spielen", hatte Olmo vor seiner Vertragsverlängerung beim Pokalsieger mehrmals verlauten lassen. Dennoch verlängerte er im vergangenen Jahr bis zum 30. Juni 2027. Allerdings mit einer Ausstiegsklausel. Leipzig möchte "El Mago" liebend gern behalten. Bei Xavi wird sich früher oder später die Frage stellen, wie sehr Paris ihn zurückhaben möchte. Erst einmal steht Real im Fokus.

Bei den letzten beiden Aufeinandertreffen hatte Olmo wegen eines Innenbandanrisses im Knie gefehlt. Beim 0:2 im September 2022 im Santiago Bernabéu Stadium siegte Real erst spät dank der zwei Geniestreiche durch Fede Valverde und Marco Asensio. Im Rückspiel machten es die Leipziger daheim besser und gewannen 3:2 - allerdings war der damalige Titelverteidiger schon vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. "Wenn man es schon einmal geschafft hat, dann weiß man, man kann es nochmal schaffen. Wir wollen wieder so emotional und intensiv spielen und ein gutes Ergebnis schaffen", sagte RB-Torhüter Peter Gulacsi.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.