Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Veranstaltung in Hamburg: Völler: Störgeräusche bei EM-Auslosung "englischer Humor"

Veranstaltung in Hamburg
03.12.2023

Völler: Störgeräusche bei EM-Auslosung "englischer Humor"

DFB-Sportdirektor Rudi Völler (r) und Bundestrainer Julian Nagelsmann bei der Auslosung der EM-Gruppen in Hamburg.
Foto: Christian Charisius, dpa

Seltsame Geräusche sorgen während der EM-Auslosung für Aufsehen. Wer hinter der Aktion stecken könnte, wird schnell klar.

DFB-Sportdirektor Rudi Völler hat die merkwürdigen Störgeräusche während der EM-Auslosung mit "dem berühmt-berüchtigten englischen Humor" begründet bekommen.

"Ja, es war ja relativ ruhig während der Auslosung. Irgendwas hat gestört", sagte der 63-Jährige im Sport1-"Doppelpass". Die Hintergründe habe er erzählt bekommen. "Die Engländer sind ja ein bisschen anders als der Rest der Welt", sagte Völler.

Englands Chefcoach Gareth Southgate zeigte sich von der Aktion irritiert. Er habe die Geräusche ebenfalls wahrgenommen, sagte er dem "Guardian" zufolge. "Ich gehe davon aus, dass es eine Art von Dummejungenstreich war, aber es war schwer auszumachen, worum es sich handelte", zitierte ihn das Blatt.

Englischer Comedian Verursacher der Störgeräusche

Der englische Comedian Daniel Jarvis hatte sich noch am Samstagabend als Verursacher der Störgeräusche in der Hamburger Elbphilharmonie bezeichnet. Auf der Plattform X dokumentierte er, wie er offensichtlich den Sound in der Konzerthalle während der Los-Show manipulierte.

Gäste im Konzertsaal und auch UEFA-Funktionär Giorgio Marchetti als Ziehungsleiter hörten zunächst ein Geräusch wie ein Babyschreien, später klang es wie das Stöhnen einer Frau. Auch die UEFA bestätigte diese Eindrücke, konnte aber zunächst keine Erklärung dafür geben. Auch im TV und im UEFA-Stream waren die Töne zu hören. Zahlreiche Internetnutzer machten sich über die Störung lustig.

Nach Angaben von Teilnehmern der Auslosung erinnerte dies an einen Vorfall bei der Übertragung des FA-Cup-Duells zwischen dem FC Liverpool und den Wolverhampton Wanderers im britischen TV-Sender BBC im Januar. Ex-Profi und Moderator Gary Lineker hatte damals eine Frage an seinen Kollegen Alan Shearer gestellt, als plötzlich das Stöhnen einer Frau zu hören war. Auch dafür will Jarvis verantwortlich gewesen sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.