Sport / Fußball / Nationalmannschaft
Wird bei der WM kein Headset zur Kommunikation nutzen: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Christian Charisius
Trotz Technik-Neuerung

Löw bleibt bei WM ohne Headset

2014 selber noch im WM-Finale am Ball, 2018 als TV-Experte vor der Kamera: Christoph Kramer. Foto: Andreas Gebert
Gladbach-Profi

Weltmeister Kramer wird ZDF-Experte bei Fußball-WM

Fußball-Weltmeister Christoph Kramer wird während der Weltmeisterschaft in Russland TV-Experte für das ZDF.

Sorgten mit ihrem Erdogan-Besuch für höchst unterschiedliche Reaktionen: Mesut Özil und Ilkay Gündogan. Foto: Arne Dedert
Üble Beleidigung

Stadtrat entschuldigt sich bei Özil und Gündogan

Auf Facebook vergreift sich ein osthessischer Kommunalpolitiker der SPD schwer im Ton und beleidigt zwei Nationalspieler. Er entschuldigt sich, erledigt ist die Sache damit aber womöglich noch nicht.

Will sich nach der WM für das DFB-Team empfehlen: Mario Götze. Foto: Federico Gambarini
WM-Aus

Götze verzichtet nach Nicht-Nominierung auf Kritik an Löw

Mario Götze hat sich erstmals zu seiner Nicht-Nominierung für die Fußball-WM in Russland geäußert und dabei auf Kritik an Bundestrainer Joachim Löw verzichtet.

Hält eine WM-Teilnahme von Manuel Neuer für sehr gewagt: Ex-Nationalkeeper Oliver Kahn. Foto: Andreas Gebert
Ex-Nationalkeeper

Kahn: Neuers WM-Teilnahme "gigantisches Risiko"

Der frühere Fußball-Nationaltorhüter Oliver Kahn hält eine mögliche WM-Teilnahme von Keeper Manuel Neuer nach dessen langer Verletzungspause für ein "gigantisches Risiko".

Uli Hoeneß war überrascht vom Wagner-Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Foto: Andreas Gebert
Nach Nicht-Nominierung

Hoeneß über Wagner-Rücktritt: "ein bisschen überrascht"

Der Rücktritt von Sandro Wagner aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß verwundert.

Bleibt bis 2022 Bundestrainer: Joachim Löw. Foto: Federico Gambarini
Fußball-Nationaltrainer

Großes im Blick: Aura Löw treibt DFB voran

Die Vertragsverlängerung von Joachim Löw ist nicht nur ein Vertrauensvorschuss für die WM in Russland. Für den DFB geht das weit darüber hinaus: Der Bundestrainer ist die wichtigste Konstante und treibt zusammen mit Manager Bierhoff den Verband voran.

Deutschland steht nach wie vor an der Spitze der FIFA-Weltrangliste. Foto: Daniel Maurer
Abstand auf Brasilien größer

Deutschland weiter Erster der FIFA-Weltrangliste

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft führt die FIFA-Weltrangliste weiterhin an.

Durch die Niederlage gegen Spanien ist die deutsche U17-Auswahl bei der EM in England ausgeschieden. Foto: Arne Dedert
1:5 gegen Spanien

EM-Aus für deutsche U17-Nationalmannschaft

Die deutsche U17-Nationalmannschaft ist bei der Europameisterschaft in England bereits in der Vorrunde gescheitert.

Ex-Nationalspieler Kuranyi wird während der WM als Experte für die ARD im Einsatz sein. Foto: Marijan Murat
Kuranyi vor TV-Job

Ex-Nationalspieler Kuranyi bei Fußball-WM für ARD im Einsatz

Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi (36) verstärkt als Experte bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland das Team der ARD.

Einige DFB-Spieler sind noch nicht in WM-Form. Foto: Jan Woitas
6 Bilder
Niederlage gegen Brasilien

Löw beruhigt nach 0:1: "Weiß, was wir können"

Das 0:1 im letzten Test vor der WM-Nominierung liefert dem Bundestrainer vor allem diese Erkenntnis: Die Top-Spieler werden im Sommer die Hauptverantwortung tragen. Weltmeister Kroos warnt seine Kollegen: In Russland muss bei allen eine Steigerung her.

Die DFB-Elf wird in Sinsheim gegen Peru spielen. Foto: Uwe Anspach
Testspiel

Länderspiel-Kalender 2018 komplett: In Sinsheim gegen Peru

Mit einem Testspiel am 9.

Stefan Kießling kann sich immer noch einen Einsatz für die Nationalmannschaft vorstellen. Foto: Marius Becker

Kießling hat Nationalelf noch nicht abgehakt

Bundesliga-Torschützenkönig Stefan Kießling hat das Kapitel Fußball-Nationalmannschaft noch nicht endgültig abgehakt.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach war an dem Gespräch beteiligt. Foto: Peter Steffen

Gespräch zwischen DFB und DFL ohne konkretes Ergebnis

Die Spannungen zwischen dem Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball Liga sind ausgeräumt, die Suche nach einem neuen DFB-Sportdirektor geht vorerst weiter.

Oliver Bierhoff sucht noch ein Nationalmannschafts-Quartier für die WM 2014 in Brasilien. Foto: Thomas Eisenhuth

Noch keine "finale Entscheidung" beim WM-Quartier

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat noch keine "finale Entscheidung" in der Quartierfrage für die WM getroffen.

Joachim Löw schätzt die Erfahrungen von Horst Hrubesch im Junioren-Bereich. Foto: Thomas Eisenhuth

Löw begrüßt Rückkehr von Hrubesch

Joachim Löw bewertet die Rückkehr von Horst Hrubesch auf den Trainerposten der deutschen U 21-Junioren als gute Lösung.

Statistik zu USA - Deutschland

Joachim Löw bewertet die Rückkehr von Horst Hrubesch auf den Trainerposten der deutschen U 21-Junioren als gute Lösung.