Sport / Fußball / Nationalmannschaft
Philipp Lahm will sich über die EM-Kandidatur hinaus beim Deutschen-Fußball-Bund engagieren. Foto: Ina Fassbender
EM 2024

Lahm will dauerhaftes DFB-Engagement - Löw der Richtige

Nico Schulz traf zum 2:1 gegen Peru. Foto: Uli Deck
Länderspiel gegen Peru

Debütant Schulz: Mildernde Umstände dank Siegtor

Gegentor verschuldet, Siegtor erzielt. Nico Schulz feiert ein erinnerungswürdiges Heimdebüt. Löw lobt seinen ersten Neuling nach dem WM-Debakel und spricht von weiteren Nominierungen. Ob Schulz aber ein Dauerkandidat für hinten links ist, wird sich noch zeigen müssen.

Reinhard Grindel ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Foto: Uli Deck
Länderspiel-Austragungsort

DFB kündigt interne Aufarbeitung der E-Mail-Affäre an

Beim DFB sorgt die Veröffentlichung interner E-Mails für Ärger. DFB-Präsident Grindel soll sich gegen Frankfurt als Ort für das Länderspiel ausgesprochen haben.

Die Fans der Nationalmannschaft sollen ihre Idole künftig öfter zu Gesicht bekommen. Foto: Peter Kneffel
Nationalmannschaft

Stotterstart bei neuer Fan-Nähe

Die Entfremdung von den Fans ist nach dem WM-Desaster ein großes DFB-Thema. Alle geloben Besserung. Öffentliches Training gibt's beim Neustart nicht. Angst vor den Ultras soll zudem kurz vor der Vergabe der EM 2024 beim Spielort gegen Peru eine Rolle gespielt haben.

Wurde mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet: Leverkusens Kai Havertz. Foto: Uwe Anspach
Löw-Neuling

Kai Havertz aus Leverkusen erhält Fritz-Walter-Medaille

Toptalent Kai Havertz von Bayer Leverkusen ist vom DFB mit der goldenen Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet worden.

Timo Werner räumte ein, die DFB-Auswahl habe zuletzt «gewisse Dinge etwas schleifen lassen». Foto: Angelika Warmuth
RB-Leipzig-Stürmer

Timo Werner begrüßt Verhaltensregeln für Nationalspieler

In der Fußball-Nationalmannschaft wird die stärkere Beachtung von Verhaltensregeln nach Meinung von Torjäger Timo Werner zurück zum Erfolg führen.

Mats Hummels äußert sich zu der angeblichen Gruppenbildung innerhalb der Nationalmannschaft. Foto: Angelika Warmuth
Nach Vorrunden-Aus

Hummels zu Gruppenbildung in DFB-Elf: "Nicht so schlimm"

Mats Hummels hat die angebliche Gruppenbildung in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als "nicht so schlimm" bezeichnet.

Hoffenheims Nico Schulz steht im Testländerspiel gegen Peru vor seinem Nationalmannschaftsdebüt. Foto: Uwe Anspach
Länderspiel in Sinsheim

Mit Schulz gegen Peru - Auch ter Stegen und Brandt starten

Lokalmatador Nico Schulz wird im Test-Länderspiel gegen Peru am Sonntagabend in Sinsheim sein Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft feiern.

Traf für Manchester City im Test gegen Liverpool: Leroy Sané. Foto: Martin Rickett/PA/AP
DFB-Team

"Unglaublich glücklich": Nationalspieler Sané ist Vater geworden

Leroy Sané ist Vater geworden. Das teilte der 22-Jährige auf Twitter mit. Der Profi von Manchester City war am Freitag aus dem Nationalmannschaftshotel abgereist.

Leroy Sané (r) ist Vater einer Tochter geworden. Foto: Sven Hoppe
Tochter geboren

Nationalspieler Sané ist Vater geworden

Fußball-Nationalspieler Leroy Sané ist Vater geworden.

Marco Reus ist sich seiner Verantwortung als Nationalspieler bewusst. Foto:Peter Kneffel
Nach WM-Debakel

Reus: Nationalspieler sind sich Vorbildrolle bewusst

Fußball-Nationalspieler Marco Reus macht sich nach dem Wirbel um "Kartoffeln" und "Kanacken" im DFB-Team keine Sorge um die Vorbildwirkung der deutschen Auswahl.

Joshua Kimmich (l) brillierte auf der Sechserposition. Foto: Peter Kneffel
Neue Position

Löws Königs-Personalie: Kimmich auf der Sechs "gute Lösung"

Joachim Löw hat Sami Khedira aufs Altenteil geschickt. Gegen Frankreich testet er Joshua Kimmich als Sechser. Der könnte zu einem Profiteur des WM-Debakels werden.

Die Spieler der Équipe Tricolore verabschieden in München von ihren Fans. Foto: Federico Gambarini
Nun WM-Party in Paris

Frankreich mit 0:0 zufrieden: "Mental hart"

Frankreich ist die sechste Nation in Serie, die ihr erstes Spiel nach einem WM-Triumph nicht gewinnt. Das stört Coach Deschamps nicht, mit dem 0:0 in München ist er angesichts einer komplizierten Ausgangslage zufrieden. Nun freut sich die Équipe auf eine Fußball-Sause.

Ex-Bundesligaprofi Paolo Guerrero wird Peru gegen Deutschland wieder fehlen. Foto: Marius Becker
DFB-Gegner

Hin und Her mit Perus Stürmer Guerrero - Farfan als Spitze

 Erst war er gesperrt, dann durfte er bei der Fußball-WM spielen, jetzt muss er wieder aussetzen: Dem ehemaligen HSV- und Bayern-Profi Paolo Guerrero bleibt das Duell mit den alten Bekannten aus der Bundesliga verwehrt.

Ilkay Gündogan (r) war gegen Frankreich in der 66. Minute eingewechselt worden. Foto: Federico Gambarini
Nations League

Gündogan: "Kann mit einem Lächeln nach Hause fahren"

Für einen Nationalspieler ist der Neustart nach der WM doppelt schwierig. Darum fühlt sich das 0:0 gegen Frankreich für Ilkay Gündogan besonders gut an. Er applaudiert den Fans in München für deren Applaus. Das hilft nicht nur ihm nach der Erdogan-Affäre.

Toni Kroos (l) unterhält sich nach dem Spiel mit Thomas Müller. Foto: Marius Becker
Nations League

Reaktionen zum Spiel Deutschland - Frankreich

Die Reaktionen zum Nations-League-Spiel Deutschland gegen Frankreich (0:0).

96-Manager Horst Heldt hätte einen stärkeren Umbruch im DFB-Team befürwortet. Foto: Peter Steffen
Nach WM-Debakel

Heldt hätte größeren Umbruch im Nationalteam erwartet

Hannover (dpa) - Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 und Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger geht der Umbruch im Nationalteam nach dem Vorrunden-Aus bei der WM nicht weit genug.