Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Leichtathletik-Superstar: Bolt schwer verletzt: Achillessehnenriss beim Benefiz-Kick

Leichtathletik-Superstar
10.06.2024

Bolt schwer verletzt: Achillessehnenriss beim Benefiz-Kick

Usain Bolt vor dem Spiel an der Stamford Bridge.
Foto: John Walton/PA Wire, dpa

Ein Auftritt für den guten Zweck endet für den Olympiasieger aus Jamaika fatal.

Der mehrmalige Olympiasieger und Sprint-Weltmeister Usain Bolt hat sich bei einem Benefiz-Fußballspiel in London einen Achillessehnenriss zugezogen. Beim Charity-Event "Soccer Aid" ging der Jamaikaner zu Boden und verletzte sich schwer. Er musste nach einer ersten medizinischen Versorgung mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

"Riss der Achillessehne, aber ich weiß, dass ich ein Krieger bin", postete der 37-Jährige auf Instagram. Auf dem Foto sitzt Bolt in der Umkleidekabine mit zwei Krücken und dem rechten Bein in einem medizinischen Stiefel.

Die Partie, die im Fernsehen übertragen wurde, fand an der Londoner Stamford Bridge statt. Dort trägt der Fußball-Club FC Chelsea seine Heimspiele aus. Die beiden Teams bei der Benefizveranstaltung bestehen aus ehemaligen Sportlern sowie anderen Prominenten aus England und anderen Nationen.

Bolt, der seit 2018 regelmäßig an der Veranstaltung teilnimmt, war der Kapitän seiner Auswahl, die am Ende mit 3:6 unterlag. Die früheren Fußball-Profis Eden Hazard (Belgien) und Alesandro Del Piero (Italien) waren unter anderem in seinem Team.

Nach seinem Post erhielt Bolt in den sozialen Medien viele Genesungswünsche und Aufmunterungen. Die Veranstaltung für den guten Zweck soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung 120 Millionen Euro für das Kinderhilfswerk Unicef eingespielt haben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.