Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Vettel will bei Formel-1-Quali in Spa die Mercedes-Serie beenden

Großer Preis von Belgien

25.08.2018

Vettel will bei Formel-1-Quali in Spa die Mercedes-Serie beenden

Will in Spa die Pole Position: Sebastian Vettel.
Bild: Geert Vanden Wijngaert, dpa

Das Duell zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton geht in die nächste Runde. Beide hoffen bei der Quali in Belgien auf die Pole Position.

Mit der Jagd auf die Pole Position für den Grand Prix von Belgien setzen Sebastian Vettel und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton am Samstag (15.00 Uhr/RTL) ihr Formel-1-Titelduell fort. Im Training von Spa-Francorchamps am Freitag war allerdings Vettels Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen der Schnellste. Großen Einfluss auf das 13. Renn-Wochenende der Saison könnte der vorhergesagte Regen haben.

Formel 1 in Spa: Die wichtigsten Infos zum Großen Preis von Belgien

Favoriten: In den vergangenen Jahren hat in Spa stets Mercedes dominiert. Seit 2013 stand immer ein Silberpfeil auf Startplatz eins. Garant dafür war zumeist das beste Motorenpaket für die Mut-Strecke, auf der viel von der Tempo-Fähigkeit des Autos abhängt. Zuletzt jedoch waren die Ferrari bei der Motorenpower leicht im Vorteil. Das könnte Vettel helfen - wenn denn die neue Ausbaustufe mindestens genauso gut funktioniert wie das Mercedes-Upgrade.

Helfer: Vettel-Gefährte Räikkönen ist Spa-Experte. Viermal hat der Finne schon in den Ardennen gewonnen. Der längste Kurs des Jahres liegt dem PS-Veteranen, wie seine Bestzeit im Training einmal mehr bewies. Ferrari hofft daher, dass sich Räikkönen in der Qualifikation wie Vettel vor Hamilton schiebt und so Hilfsdienste leisten kann. Hamilton selbst wird auf solche Unterstützung verzichten müssen. Sein Mercedes-Kollege Valtteri Bottas muss wegen eines unerlaubten Motorenwechsels vom Ende des Feldes starten.

Lotterie: "Diese Strecke ist im Trockenen absolut fantastisch", sagte Hamilton nach dem Training. Am Samstag und Sonntag aber soll es regnen - wie so oft in Spa. Dann könnte die Wettfahrt um die Startplätze zum Glücksspiel werden. Als bester Zocker erwies sich zuletzt Hamilton. In Hockenheim und Budapest ermöglichte erst Regen die Siege des Titelverteidigers, der damit ein Polster von 24 Punkten auf Vettel hat. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren