Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Motorsport: Leichter, nachhaltiger: Formel-1-Zukunft vorgestellt

Motorsport
06.06.2024

Leichter, nachhaltiger: Formel-1-Zukunft vorgestellt

Die Fia hat ein Konzept-Auto für die Zukunft der Formel 1 vorgestellt.
Foto: Fia/PA Media, dpa

Der Motorsport-Weltverband Fia zeigt ein Konzept-Auto für die Zukunft der Formel 1. Die Fahrzeuge werden sich drastisch verändern, das soll auch zu mehr Wettbewerb führen.

Die Formel 1 geht mit kleineren und leichteren Autos in eine nachhaltigere Zukunft. Der Motorsport-Weltverband Fia stellte auch mit Fotos eines neuen Wagens das neue Reglement vor, in dem ab dem Jahr 2026 klimafreundlichere Motoren und neue Fahrzeug-Konzepte im Mittelpunkt stehen.

Die Boliden sollen nicht nur in ihren Abmessungen kleiner werden, sondern auch 30 Kilogramm weniger wiegen. Gefahren wird in gut eineinhalb Jahren nur noch mit vollständig nachhaltigem Kraftstoff. Dies solle einen neuen Standard für den Motorsport setzen, hieß es von der Fia. 

Die Regeln für die neuen Motoren standen bereits seit August 2022 fest. Das Erarbeiten des kompletten Reglements war insgesamt ein langer und nervenaufreibender Prozess. Immer wieder wurde Ideen verworfen und neue Punkte ausgearbeitet, bis nun endlich feststeht, was die künftigen Rahmenbedingungen für die Motorsport-Königsklasse sind. Zum ehrgeizigen Plan gehört auch, dass bald schon rund 50 Prozent der Energie elektrisch erzeugt werden. Zudem soll es 30 Prozent weniger Abtrieb und 55 Prozent weniger Luftwiderstand geben.

Der Aufbau der Motoren wird außerdem vereinfacht. Das passiert auch, um mehr Hersteller anzulocken. Insgesamt ist das große Ziel, den Wettbewerb zu fördern, um den Fans durch möglichst viele Überholmanöver Action auf der Strecke zu bieten. Neben den bisherigen Motorenbauern von Ferrari, Mercedes und Alpine, wird es ab 2026 auch eine Rückkehr von Honda geben. Zudem steigt der deutsche Autobauer Audi in die Formel 1 ein und das Weltmeisterteam Red Bull baut künftig unter dem Namen Red Bull Ford Powertrains eine eigene Antriebseinheit.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.