Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball-EM 2024: Nach der EM-Auslosung: Nagelsmann plant deutliche Veränderungen

Fußball-EM 2024
03.12.2023

Nach der EM-Auslosung: Nagelsmann plant deutliche Veränderungen

Bundestrainer Julian Nagelsmann plant deutliche Veränderungen in der DFB-Auswahl.
Foto: Christian Charisius, dpa

Mit Schottland, Ungarn und der Schweiz erwartet die Nationalmannschaft in der EM-Vorrunde 2024 eine leichte Gruppe. Julian Nagelsmann will dennoch deutliche Veränderungen.

Julian Nagelsmann trat die lange Heimreise nach seinem stressigen EM-Tag von Hamburg nach München als Beifahrer mit der Hoffnung auf ein wenig Ruhe an. Seinen Nationalspielern dürfte der Bundestrainer mit seiner Umbruch-Ankündigung aber schlaflose Nächte bereiten.

"Ich habe eine klare Meinung zu allen Spielern", sagte der 36-Jährige nach der für ihn sehr glücklich verlaufenen Auslosung der Gruppenphase für die Fußball-EM 2024 - für den ein oder anderen könnte der Traum vom Heim-Turnier schon im März plötzlich ganz weit weg sein.

Umbau der Nationalmannschaft als Reaktion auf jüngste Niederlagen

Vor dem EM-Auftaktspiel gegen Schottland am 14. Juni in München und den folgenden Gruppenpartien gegen Ungarn in Stuttgart (19. Juni) und in Frankfurt/Main gegen die Schweiz (23. Juni) sind zunächst zwei Testspiele geplant. Erst in Frankreich und dann gegen die Niederlande will Nagelsmann mit der DFB-Auswahl Wiedergutmachung betreiben für die teils desolaten Auftritte im November gegen die Türkei (2:3) und in Wien gegen Österreich (0:2).

Die Nationalmannschaft sei "kein Team, das auf den Platz kommt aktuell und den Gegner wegspielt", sagte Nagelsmann. Genau darauf dürften die deutschen Fans beim Heim-Turnier aber hoffen. Im Vergleich zu den Gruppen B mit Spanien, Kroatien, Italien und Albanien und D mit den Niederlanden, Österreich, Frankreich und einem Qualifikanten ist die deutsche Gruppe A zumindest so zusammengestellt, dass der Gruppensieg das klare deutsche Ziel sein muss.

Rudi Völler will den Gruppensieg

"Wir haben Respekt vor allen Gegnern, aber die haben auch Respekt vor uns", sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf. Sportdirektor Rudi Völler äußerte, die Gruppe sei "sehr ausgeglichen. Ich werde mich davor hüten zu sagen, es gibt den absoluten Top-Favoriten." Es sei immer am besten, "wenn du Gruppenerster wirst". Dafür will Nagelsmann den Umbruch.

Lesen Sie dazu auch

"Es gibt jetzt keine Radikalkur, dass wir zehn Spieler zu Hause lassen und zehn neue einladen, aber es wird schon etwas verändern in der Struktur, weil wir auch eine veränderte Nationalmannschaft haben vom Selbstverständnis, in der Art und Weise, wie wir auftreten", sagte Nagelsmann, der nach dem Wintereinbruch im Süden mit dem Auto nach Hamburg gefahren war. Zwischen zehn neuen Spielern und keinem liegt für den 36-Jährigen ein gewisser Spielraum. Überzeugt hat im November mit Ausnahme von Kevin Trapp im Tor als Aushilfe praktisch kein Nationalspieler.

Manuel Neuer hat festen Platz im Kader der EM 2024

Möglicherweise überdenkt das Trainerteam zudem die zuletzt praktizierte 4-2-2-2-Taktik, mit der Nagelsmann mit Kai Havertz als fliegendem linken Außenverteidiger für Aufsehen gesorgt hatte. "Es wird inhaltliche Bereiche betreffen, aber auch das Gefüge ein bisschen betreffen", sagte der Bundestrainer - und nannte am Samstagabend nur einen Namen

Kapitän Manuel Neuer werde in den Kader zurückkehren, "wenn er gesund bleibt und so spielt wie jetzt", bestätigte Nagelsmann. Das Rennen um den EM-Platz im deutschen Tor wird im März ein Hauptthema rund um die DFB-Auswahl sein.

Marc-André ter Stegen fehlte bei den Novemberspielen verletzungsbedingt, was mit Blick auf die Ergebnisse für ihn vielleicht verschmerzbar war, ihn aber wieder kostbare Spielminuten gekostet hatte. Neuer wird mit dem Anspruch zurückkehren, die Heim-EM über die gesamte Spielzeit auf dem Feld zu erleben - zum Auftakt vor Zehntausenden schottischen Fans in der heimischen Münchner Arena. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.12.2023

Das ist auch gut so Herr Nagelsmann. Diese Auslosung hoffe ich ist doch zu schaffen. Die U17 Nationalmannschaft hat es gezeigt, wo rauf es wirklich ankommt. Riessen Kompliment an diese junge Mannschaft und Ihrem Trainer.

03.12.2023

Etwas Glück gehabt - es hätte härter kommen können.