Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Olympia 2012: Silber für Judoka Kerstin Thiele

Olympia 2012
01.08.2012

Silber für Judoka Kerstin Thiele

Etwas überraschend hat Judoka Kerstin Thiele bei den Olympischen Spielen in London die Silbermedaille gewonnen. Im Finale verlor die Leipzigerin am in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm gegen die französische Weltmeisterin Lucie Decosse.

Unverhofft kommt oft: Kerstin Thiele hat überraschend Silber im Judo geholt.

 Judoka Kerstin Thiele hat bei den Olympischen Spieler in London die Silbermedaille gewonnen. Im Finale war die 25 Jahre alte Leipzigerin am Mittwoch in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm beim 0:12 gegen die französische Weltmeisterin Lucie Decosse chancenlos. Die EM-Zweite von 2009 holte dennoch sensationell die zweite Olympia-Medaille für die deutschen Ringer, nachdem am Dienstag ihr Teamkollege Ole Bischof ebenfalls Silber geholt hatte.

Thiele mit Überraschungssieg gegen Chinesin

In der Vorschlussrunde hatte sich Thiele unerwartet auch von der Chinesin Chen Fei nicht aufhalten lassen. Die Deutsche gewann durch Kampfrichterentscheid nach Verlängerung und stand überraschend im Finale. "Das war mehr als verdient. Kerstin hat alles richtig gemacht und war auch am Boden stark", lobte Bundestrainer Michael Bazynski seinen Schützling, der als letzter der elf deutschen Judokas das Olympia-Ticket erhalten hatte. "Kerstin kann eben einfach alles."

In der Vorrunde hatte Thiele, die im vergangenen Jahr wiederholt mit Verletzungen zu kämpfen hatte und wegen Knieproblemen auch die WM-Teilnahme absagen musste, zunächst die Neuseeländerin Moira de Villiers geschlagen. Dann räumte sie auch die starke Ungarin Anett Meszaros sowie im Pool-Finale Edith Bosch (Niederlande) aus dem Weg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren