1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Sabine Kehm: Das ist die Frau an Schumis Seite

Schumacher-Unfall

02.01.2014

Sabine Kehm: Das ist die Frau an Schumis Seite

Sabine Kehm und Michael Schumacher
2 Bilder
Sabine Kehm ist die Managerin von Michael Schumacher. Nach seinem schweren Unfall ist sie auch im Krankenhaus und versucht die Presseanfragen zu regeln.
Bild: David Ebener

Sie war die Sprecherin von Michael Schumacher. Sie wurde zur Managerin des Weltmeisters. So wichtig wie derzeit war Sabine Kehm aber noch nie für die Familie Schumacher.

Privates ist kaum bekannt über Sabine Kehm. Sie ist nicht die 47-Jährige. Sie ist nicht die Karrierefrau. Sie ist nicht die Amazone im Testosterongeschäft Motorsport. Sie ist die Managerin von Michael Schumacher. Kehm: Schumacher war nicht leichtsinnig

Seit 13 Jahren ist sie in unterschiedlichen Funktionen für Schumacher tätig. Es begann mit einem Anruf von Schumachers ehemaligem Manager Willi Weber bei Kehm. Gesucht wurde eine Pressesprecherin für den Weltmeister. Kehm hatte als Motorsportjournalisten für die Welt und später die Süddeutsche Eindruck bei Weber und Schumacher hinterlassen. Eine Anstellung bei der Süddeutschen Zeitung war ihr großes Berufsziel. Doch dann legte ihr Schumacher einen Vertrag vor, "dass ich nicht mehr Nein sagen konnte", wird sie zitiert.

Kehm zieht wegen Schumacher in die Schweiz

Das Verhältnis war anfangs professionell aber distanziert. Man siezt sich ein Jahr lang. Doch mit der Zeit erarbeitet sich Kehm nicht nur Vertrauen. Sie wird zur Vertrauten.

Sebastian Vettel (l) und Michael Schumacher können in diesem Jahr nicht bei dem Benefiz-Kick teilnehmen. Foto: Fredrik von Erichsen
13 Bilder
Das ist Michael Schumacher
Bild: Fredrik von Erichsen (dpa)

Nach Schumachers Rücktritt bleibt sie seine Sprecherin. Im Jahr 2010 wird sie zur Managerin des mittlerweile siebenfachen Weltmeisters. Sie verlegt ihren Wohnsitz von Frankfurt/Main in die Schweiz, nahe Schumachers Domizil.

Einer großen Öffentlichkeit wird Kehm aber erst im Dezember 2013 bekannt. Sie berichtet über den Gesundheitszustand Schumachers. Berichtet, dass es der Familie Schumacher schlecht geht. Ihr selbst geht es kaum besser.

Kehm kritisiert auch Journalisten

Für die Arbeit der Journalisten hat sie Verständnis. Kehm macht aber auch deutlich, wo die Neugier der Berichterstatter ihre Grenze hat. "Wir schätzen die Arbeit der Medien sehr, dennoch sollten bitte Privatsphäre und Gefühle der Familie respektiert werden", sagte Kehm bei ihrer Pressekonferenz am Neujahrstag. In einer Traube von Kameraleuten, Fotografen und Journalisten beantwortete sie geduldig immer wieder die Fragen nach Schumachers weiter kritischem Zustand.

Kehm wird auch am Freitag im Krankenhaus von Grenoble sein. Es ist der 45. Geburtstag Schumachers. Sabine Kehm ist dann nicht die Managerin von Michael Schumacher. Sie ist eine Freundin der Familie. (dpa, AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die deutsche Hockeyspieler stehen bei der WM im Viertelfinale. Foto: Frank Uijlenbroek/Worldsportpics
Turnier in Indien

Hockey-Herren im WM-Viertelfinale gegen Belgien

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket