Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj stellt Landsleute auf harten Winter ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. WM 2022 Deutschland - Japan: Schlimmste Befürchtungen bestätigt

Die Japan-Pleite bestätigt die schlimmsten Befürchtungen

Kommentar Von Tilmann Mehl
24.11.2022

Erneut verliert Deutschland das erste Spiel bei einem Turnier. Die 1:2-Pleite ist symptomatisch für vieles, was im deutschen Spiel schiefläuft, und erhöht den Druck.

Die Niederlage gegen Japan hat all jene bestätigt, die schon vor der WM mögliche Schwachstellen im deutschen Kader angesprochen haben. So entspricht das Mittelfeld zwar gehobenen Ansprüchen, in der Defensive und im Sturm allerdings klaffen Lücken zur internationalen Spitze. So spielte sich die deutsche Mannschaft zwar zahlreiche Chancen heraus, allerdings fehlte es an einem Spieler, der aus den hochprozentigen Chancen auch Tore macht. Einen solchen Spieler hat Flick nicht zur Auswahl. 

Weit mehr steht der Trainer in der Verantwortung, wenn es um die defensive Ordnung seiner Mannschaft geht. Zwar blieben ihm nur wenige Tage zur Vorbereitung, allerdings fehlt es dem deutschen Team hier auch schon länger an Struktur. Sowohl Niklas Süle als auch Nico Schlotterbeck sind in Dortmund mitverantwortlich für die dort regelmäßig patzende Defensive.

Gegen Spanien muss für die DFB-Elf nun ein Sieg her

Gegen Spanien müssen die Deutschen nun wahrscheinlich gewinnen, wollen sie doch noch in die K.-o.-Runde einziehen. Schwer vorstellbar, dass die DFB-Auswahl gegen eine bessere Mannschaft, als es die japanische ist, einen Weg findet, zu siegen. Eher schon werden die Spanier die Schwächen im deutschen Kader noch deutlicher aufdecken, als es schon im ersten Gruppenspiel zu sehen war. Eine gute Offensive gewinnt Spiele, eine gute Defensive Meisterschaften. Die Deutschen aber haben ein gutes Mittelfeld.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar steht in der Kritik, auch in der Redaktion haben wir ausführlich darüber diskutiert. Eine Einordnung, warum wir das Sportevent dennoch ausführlich journalistisch begleiten, lesen Sie in diesem Text.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2022

Selbst wenn Deutschland gegen Spanien und Costa Rica gewinnen sollte, ist der Einzug in die Zwischenrunde noch nicht geschafft,
denn dann kommt es auf das Torverhältnis an. Ein Unentschieden gegen Spanien traue ich unserer Fußball-Millionären zu, was aber
nicht reichen wird.

24.11.2022

Am Ende war man wahrscheinlich nicht mehr fokussiert genug für Fußball auf WM Niveau.

Es wäre glaubwürdiger, wenn man zu Hause auch so konsequent wäre...

https://www.queer.de/detail.php?article_id=39106

Frau Baerbock wird uns aber sicher wieder wie bei den Protesten im Iran erklären, dass dies nichts mit dem Islam zu tun hätte.

https://www.emma.de/artikel/baerbock-nichts-mit-religion-zu-tun-339811

Aber für die Welt sind Deutsche die sich mit Armbinden selbst wieder ausladen besser, als Deutsche die mit Armbinden bleiben wollen ;-)

24.11.2022

(edit/NUB 7.2/7.3)

24.11.2022

Von der Fußball-WM zu Islambashing.

Der Islam ist nicht grundsätzlich frauenfeindlich sondern die patriarchischen Gesellschaften.

Das christliche Abendland war jahrhundertelang nicht unbedingt besser. Oft soagr noch shclimmer. Frauen wurden als "Eigentum" herumgereicht. Maria Magdalena von der Kirche als Prostituierte verklärt. Obwohl es nicht mit einem Wort in der Bibel steht. https://www.leben-im-mittelalter.net/gesellschaft-im-mittelalter/frauen/rechtliche-stellung.html
Deutschland ist kein islamisch geprägtes Land. Seit wann dürfen Frauen ohne Zustimmung des Ehemanns arbeiten oder ein Konto eröffnen? Erst durch die 68ziger wurden Frauenrechte in der BRD mehr gestärkt. Die konservative Adenauer-Republik waren die nicht so wichtig. Seit wann dürfen Frauen im Iran und Frauen in der Schweiz wählen?
Seit wann ist in der BRD Homosexualität nicht mehr strafbar?

Aber von einem schlechten Auftritt der Fußballnationalmanschaft gleich ein Islambashing machen ... wegen den Frauen und Homosexuelle.
Interessanterweise kommt diese Kritik am Islam gerade von den Leuten, die ansonsten sich wegen Frauenrechten, Gelichberehctigung und Homosexuellen echauffieren.

23.11.2022

Das wollten doch Alle. „Die Mannschaft“ hat ein Zeichen gesetzt.

Und auf der Tribüne, im VIP-Bereich saß Nancy Faeser mit Armbinde. Einfache Frage: Wer hat den das Ticket von Frau Faeser, dass kostet wahrscheinlich so um die 10.000 €, bezahlt?

24.11.2022

Nicht nur das - sie ist geflogen und vermutlich nicht alleine.

24.11.2022

Hat man bei früheren Regierungen schon mal nach dem Preis gefragt, wenn Regierungsmitglieder in der VIP-Loge einer großen Sportveranstaltung saßen? Das ist doch wieder mal billiges Amel-Bashing.

23.11.2022

Wetter genutzt und draußen mit Kind Fußball gespielt. Ergebnis später zur Kenntnis genommen. Bin auf die Statements gespannt woran es lag, das Klima, Putin, der Feinstaub; einen Grund wird sich finden. Hoffe das Wetter lässt weiterhin außerhäusliche Aktivitäten zu.

23.11.2022

Ganz ehrlich: das ist das Beste, was man mit seiner Zeit anstellen kann!

Glückwunsch dazu!

23.11.2022

welche Befürchtungen ?? wer die deutsche Mannschaft die letzten Jahre verfolgt hat musste es doch erwarten !! hat nicht Japan das letzte spiel auch gegen Deutschland gewonnen !! bei der Nationalmannschaft geht es halt nicht um Verträge in Millionenhöhe !! und die falsche Binde haben sie auch noch gehabt ,

23.11.2022

Anscheinend war die Diskussion über das Tragen der Armbinde für DEU wichtiger als der sportliche Aspekt. So etwas heisst man auch Political Correctness, nur jetzt aus Beidem nichts geworden der Armbinde und erst Mal auch beim sportlichen Erfolg.

23.11.2022


Die Spanier haben uns anschaulich gezeigt wie man spielerische Überlegenheit in Tore ummünzt und wie es geht "ein Ergebnis zu verwalten" !
Hinten Wackelpudding, vorne Kommissar Zufall, das reicht gegen Spanien nicht. Jetzt brauch mer wirklich Hans'i im Glück !


23.11.2022

Es besteht jetzt die reale Gefahr, dass unser DFB-Team diese WM ab dem Achtelfinale, also wenn sie defacto richtig losgeht, boykottiert. Und das hätte dann rein sportliche Gründe.
Übrigens, schon mit dem ersten Auftritt stellt sich die Kaderzusammenstellung an einigen Punkten selbst in Frage.
Warten wir ab, am Mittwoch wissen wir mehr.

23.11.2022

Mein ausländischer Nachbar samt seiner Familie hat mich mit meiner deutschen Familie vor langer Zeit zu Weihnachten eingeladen. Ich habe die Einladung angenommen. Doch jetzt kritisiere ich ihn seit Monaten hinten- und vornerum , rede überall schlecht über ihn und habe sogar meine Kinder dazu gezwungen, ihn nicht mehr zu grüßen und ihnen nur noch unter gewissen Regeln erlaubt, mit dessen Kindern zu spielen. Mir fallen jeden Tag neue Gängelungen und Demütigungen ein. Aber schließlich muss mein Nachbar ja mal lernen, wie man sich in einer gütigen Welt verhält. Ich werde mich nicht am Tisch neben ihn setzen, meine Kinder geben ihm auch nicht die Hand. Und die Geschenke fallen aus, bis auf ein Buch. Er soll ja noch etwas lernen und sich unserer gütigen Weltanschauung anpassen. Das wird sicher ein wunderschönes Fest.

23.11.2022

Sowas kommt davon wenn die "Binde" wichtiger ist als die "Mannschaft", ein Trauerspiel. Aber so läuft es ja im ganzen Land unter der Ampel.

23.11.2022

Aber, aber, Monsieur "le Commentateur" - wir haben doch ein Zeichen gesetzt!! Das reicht völlig aus. Punkt. - auch noch gewinnen wollen, also echt;;