Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Autoservice: Zusätzlicher Stauraum - Autodachboxen im Test

Autoservice
ANZEIGE

Zusätzlicher Stauraum - Autodachboxen im Test

Fahrt mit zusätzlichem Stauraum: Die Stiftung Warentest hat zusammen mit dem ADAC insgesamt zehn Dachboxen-Modelle unter die Lupe genommen.
Foto: Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Dachboxen auf dem Prüfstand: Laut Stiftung Warentest schneidet mehr als jede zweite Auto-Dachbox mit „gut“ ab.

Der nächste Urlaub kommt bestimmt – und was da wieder alles mit ins Auto muss. Wer mit viel Gepäck reist, kann mit einer Dachbox gewissermaßen auf einen zweiten Kofferraum zugreifen: Mehrere Hundert Liter für Skier, Kleidung oder Spielzeug stehen damit zusätzlich parat. Gute Modelle gibt es dabei zu Preisen ab 300 Euro, wie die Stiftung Warentest zusammen mit dem ADAC herausgefunden hat. Mit sechs von zehn getesteten Modellen hat mehr als jede zweite Dachbox mit dem Urteil „gut“ abgeschnitten, berichtet die Stiftung in ihrer Zeitschrift. Dreimal gab es die Wertung „befriedigend“, eine Box wurde mit „ausreichend“ beurteilt.

Die Preise der getesteten Modelle decken eine Spanne von 250 bis 630 Euro ab. Das Ladevolumen reicht den Testern zufolge von 390 bis 455 Liter – diese Ergebnisse decken sich nicht immer mit den von den Herstellern genannten Daten, wie Messungen der Warentester ergaben. Sieger im Test wurde die Dachbox „Thule Motion XT L“ für 590 Euro. Auf dem zweiten Platz landete die „Kamei Oyster 450“ (630 Euro) vor der „Atera Casar L“ (420 Euro). Das günstigste Modell mit der Note „gut“ ist die „Norauto Bermude 400“ für 300 Euro.

Crashtest

Zwei Boxen verloren bei einem Crashtest Teile ihres Inhalts, weil innen Gurte und Ösen rissen und sich Ladungsteile durch die eigentlich geschlossene Box herausquetschten. Bei einer Box brach sogar das Gehäuse. Nur weil sich die Boxen nicht komplett von Träger losrissen, wurden sie nicht mit „mangelhaft“ im Crashtest bewertet. Im Gesamturteil erhielten diese 250 und 320 Euro teuren Boxen die Noten „befriedigend“ und „ausreichend“. Für die Befestigung nutzen die Hersteller unterschiedliche und den Testern zufolge nicht immer praktische Systeme. Wichtig ist, dass Box, Befestigungssystem und Beladung insgesamt die maximale Dachlast des Autodachs nicht überschreiten dürfen. Angaben dazu finden Fahrer in der Bedienungsanleitung ihres Autos. tmn

Gut gesichert: Nur so dürfen Kinder im Auto mitgenommen werden.
Schutz für kleine Autofahrer

Stiftung Warentest: Diese Kindersitze sind gut

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren