Fahrzeugpflege

Anzeige

Frühjahrsputz im Auto

Fachleute erledigen den Frühjahrsputz des Autos gründlich und gewissenhaft.
Bild: industrieblick, Fotolia.com

Weg mit dem Wintermief: Das Fahrzeug braucht jetzt etwas Zuwendung, damit man auch in den kommenden Monaten sicher, sauber und zuverlässig unterwegs ist.

Der Himmel ist grau, es ist früh am Morgen. Auf geht das Garagentor. Der Anblick des untergestellten Autos ist wenig erfreulich: Ein grauer Schmutzfilm überzieht den Lack, kleine Steine haben auf der Motorhaube und in der Windschutzscheibe kleine Macken hinterlassen. Der Winter war zwar nicht besonders hart, aber die Kälte und das Streusalz haben dennoch ihre Spuren am Fahrzeug hinterlassen. Jetzt ist es höchste Zeit, dem Wagen ein wenig Pflege zukommen zu lassen.

Lack: Glanz für die Außenhaut

Eine Runde durch die Waschanlage oder doch lieber eine Wäsche von Hand? Das ist dem Fahrzeugbesitzer natürlich selbst überlassen. Besonders schonend zum Lack sind Textil-Waschanlagen. Sie sind schnell und reinigen effektiv. Bei der Handwäsche kann man das Auto äußerst gründlich und auch an schwer erreichbaren Stellen reinigen. Jedoch ist dies zeit- und arbeitsintensiver. Im Anschluss an die Reinigung empfiehlt es sich, den Lack durch eine Politur zu pflegen und zu schützen. Cabrios freuen sich über eine intensive Verdeckpflege.

Wem sein fahrbarer Untersatz zwar am Herzen liegt, dessen Instandhaltung einem aber so gar keinen Spaß macht, oder dem hierfür schlicht die Zeit fehlt: Professionelle Fahrzeugaufbereiter bringen das Auto schnell wieder auf Vordermann. Das lohnt sich besonders, wenn man es verkaufen möchte. Aber auch zwischendurch ist so eine gründliche Rundumpflege empfehlenswert.

Innenraum: Raus mit dem Mief

Wer regelmäßig Kinder oder Haustiere transportiert, hat zwangsläufig Krümel, Tierhaare, Dreck und Erde im Auto. Zwangsläufig muss man da regelmäßig den Innenraum reinigen. Jetzt im Frühjahr darf dies auch gern ein bisschen gründlicher sein. Die Polster können mit speziellem Schaum von Verunreinigungen und unangenehmen Gerüchen befreit werden. Fußmatten und Teppiche kann man damit ebenfalls behandeln. Nun noch die Scheiben putzen, damit die Sicht stimmt. Armaturenbrett und Verkleidung des Innenraums erstrahlen nach der Behandlung mit Kunststoffreiniger und -pfleger im neuen Glanz. Nicht vergessen: Das Lenkrad und der Schalthebel gründlich säubern, sie werden schließlich ständig genutzt und verschmutzen leicht. Auch hier gilt: Wem das zu viel Arbeit ist, kann dies einfach den Fachmann erledigen lassen.

Reifen und Räder: Gut in den Sommer rollen

Auch den Felgen sollte man etwas Aufmerksamkeit widmen. Spezielle Reiniger entfernen den hartnäckigen Bremsstaub von den Alufelgen. Stahlfelgen sollte man ebenfalls gründlich säubern. Wenn man schon bei den Rädern ist, sollte man folgendes überprüfen: Sind die Pneus noch in Ordnung oder weisen sie Beschädigungen auf? Wie viel Profil haben die Reifen? Kann ich die Winterreifen noch eine Saison fahren oder haben sie ausgedient? Am besten sieht man auch gleich nach den Sommerreifen, ob diese noch in Ordnung sind. So früh im Jahr kann man noch problemlos und zu einem guten Preis einen neuen Satz beim Fachhändler vor Ort bestellen. Wer erst ordert, wenn die Sommerreifen aufgezogen werden sollen, müssen unter Umständen Wartezeiten in Kauf genommen werden. Auch steigen die Preise für Sommerpneus im Laufe des Jahres und unter Umständen ist nicht mehr das gewünschte Modell verfügbar.

Bremsen und Verschleißteile: Sicherheit geht vor

Viele Autohäuser und Kfz-Werkstätten bieten einen Frühjahrs-Check an. Gerade, wer ein älteres Fahrzeug besitzt, sollte diese Angebote wahrnehmen. Auch, wenn der letzte Kundendienst schon etwas zurückliegt, kann hier rasch überprüft werden, ob es am Fahrzeug Mängel gibt. Schließlich sollte man auf Nummer Sicher gehen, was das Auto anbelangt. Wer ohnehin regelmäßig die Kundendienst-Termine mit seinem Wagen wahrnimmt, sollte dennoch die Füllstände von Flüssigkeiten wie Öl, Scheibenreiniger etc. in jedem Fall überprüfen. Ebenso wie die Scheibenwischerblätter. Sind sollten zweimal im Jahr überprüft und einmal im Jahr gewechselt werden. Spätestens, wenn diese quietschen, schlieren und porös sind, muss man neue einsetzen

Lesen Sie dazu auch
Autohaus Huber.JPG
Autohaus Huber & Söhne

Bella Italia in Batzenhofen

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!