Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

Auto aktuell

Anzeige

Jetzt zum Reifenwechsel

Jetzt zum Reifenwechsel - am besten in einer regionalen Fachwerkstatt.
Bild: industrieblick
231187179-1.jpg
231187242-1.jpg
231187246-1.jpg
231187257-1.jpg

Von O bis O lautet die Regel – also am besten gleich einen Termin in einer regionalen Fachwerkstatt vereinbaren

Mit der sich zeigenden Frühlingssonne steigen auch die Temperaturen wieder. Außerdem steht Ostern vor der Tür – das bedeutet, dass der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen bevorsteht.

Hier gilt es, die O-bis-O-Regel zu beachten: Die Sommerreifen sollten von Ostern bis Oktober aufgezogen sein. Dabei spielen aber die Witterungsverhältnisse eine entscheidende Rolle – schneit es an Ostern, ist es ratsam, den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen etwas nach hinten zu verschieben. Eine gesetzliche Regelung gibt es hier nicht. Gut beraten ist, wer in einer der regionalen Werkstätten einen Termin zum Reifenwechsel vereinbart.

Jetzt Termin vereinbaren

Die Profis sind die Ansprechpartner für jeden Reifen und jede Felge, da das rollende Autoelement mittlerweile zu den High-Tech-Produkten zählt.

Wichtig ist, den Reifendruck und vor allen Dingen die Profiltiefe zu prüfen. Idealerweise sollte diese bei drei Millimeter liegen, niemals jedoch unter die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter.

Nach zehn Jahren sollten neue Reifen gekauft werden – das Material wird spröde und porös. Sind die Reifen montiert, sollten nach 50 bis 100 Kilometern die Radmuttern überprüft werden.

Neben reflektierender Kleidung ist auch eine ausreichende Beleuchtung am Fahrrad wichtig. Besonders gut eignen sich dafür leistungsstarke LED-Leuchten.
Verkehr im Herbst

So machen sich Radler und Fußgänger sichtbarer

Das könnte Sie auch interessieren