1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. So kommen Autofahrer sicher durch den Winter

Auto aktuell: So wird das Auto fit für den Winter

Anzeige

So kommen Autofahrer sicher durch den Winter

Nach einem Winter-Check bei den Profis in der Werkstatt kann der Winter kommen.
Bild: Milica/stock.adobe.com
231040830-1.jpg
231040963-1.jpg
231043275-1.jpg
231042663-1.jpg 231042855-1.jpg

Heiße Tipps für kalte Tage: Mit den richtigen Winterhelfern  und einem durchgecheckten Wagen kommt man gut durch die kalte Jahreszeit.

Autofahren ist im Winter selten ein Vergnügen. Bei Kälte und Dunkelheit heißt es morgens erst einmal Scheiben freikratzen. Mit klammen Fingern dann den Motor starten, doch die Batterie macht Mucken. Versagt dann auch noch die Scheibenwaschanlage, weil das Wischwasser eingefroren ist, liegen die Nerven blank.

Klug ist, wer vorbeugt. Entweder mit der richtigen Ausrüstung im Wagen, vor allem aber mit einem Winter-Check beim Profi!

Winter-Check in der Werkstatt

Die Autohäuser und Werkstätten im Landkreis wissen, worauf zu achten ist, wenn der Winter bevorsteht – vom Ölstand über die Lichtanlage bis hin zu den Scheibenwischern und dem Frostschutz im Scheibenwaschwasser.

Dass mittlerweile bei den immer kälteren Temperaturen die Winterreifen aufgezogen sind, versteht sich von selbst. Wer immer noch keinen Termin in der Werkstatt ausgemacht hat, muss sich beeilen.

Sehen und gesehen werden

Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Scheiben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen.

Auch sollte man daran denken, die Scheinwerfer öfters zu säubern, denn auf die Fahrzeugbeleuchtung muss Verlass sein. Es kommt nicht nur auf intakte Lampen, sondern auch auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer an.

Winterhelfer im Kofferraum

Während der Türschlossenteiser nur außerhalb des Fahrzeugs hilfreich ist, empfiehlt es sich, andere „kleine Helfer“ den ganzen Winter über sicher verstaut im Kofferraum und damit jederzeit griffbereit zu haben. Dazu gehört ein Eiskratzer, ein Handbesen, Handschuhe, ein Starthilfekabel sowie Schneeketten oder eine andere Anfahrhilfe und darüber hinaus ein Klappspaten und eine warme Decke.

Beim Eiskratzer auf einen stabilen Griff achten sowie eine Sägezahnkante für hartnäckiges Eis und eine Gummikante für angetaute Eisreste. Ist die Eisschicht dick, hilft Scheibenenteiserspray, um Kratzer auf dem Fensterglas zu vermeiden.

herk/pm/ots

Ob von hinten oder vorne: Der neue Renault Clio macht aus allen Perspektiven einen blendenden Eindruck.
Auto-News

Innovativ wie nie: der neue Renault Clio

Das könnte Sie auch interessieren