Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Kindersicherung: Auch auf kurzen Strecken Kinder im Auto richtig sichern

Kindersicherung
ANZEIGE

Auch auf kurzen Strecken Kinder im Auto richtig sichern

Die Zeit muss immer sein: Vor dem Losfahren den Nachwuchs im Kindersitz sichern.
Foto: Christin Klose, tmn

Manchmal trödeln sie und die Abfahrt verzögert sich. Dennoch darf man beim sicheren Transport der Kinder nicht nachlässig werden oder auf den Kindersitz verzichten.

Och, ist doch nicht weit mit dem Auto zum Supermarkt oder zum Schwimmbad. Da kann man ja mal eben auf den erforderlichen Kindersitz verzichten, anschnallen reicht doch?

Falsch. Immer wenn Kinder im Auto mitfahren, müssen sie korrekt gesichert sein, natürlich auch auf vermeintlich kurzen Strecken, so die Expertenorganisation Dekra. Denn bei einer Kollision mit Tempo 50 treten Kräfte auf wie bei einem Sturz aus der vierten Etage.

Auch das Anlegen eines normalen Sicherheitsgurtes allein stellt laut Dekra keine Alternative zum Kindersitz dar. Er sei für größere Personen ausgelegt. Kinder könnte er schon bei starken Bremsmanövern und erst recht bei einem Unfall schwer verletzen, etwa indem er am Hals einschneide und den Druck ungünstig verteile. So dürfen laut Straßenverkehrsordnung Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr oder bis zu einer Größe von 1,50 Meter nur mit Kindersitz im mitfahren.

Ohne erforderlichen Kindersitz drohen auch Bußgelder

Daher sollten sich alle mit der Bedienung des Kindersitzes genau vertraut machen, damit die Handgriffe richtig sitzen. Und stets vor jedem Fahrtbeginn prüfen, dass der Sitz wirklich richtig montiert und das Kind korrekt angeschnallt ist.

Das gilt aber nicht nur für Eltern, sondern für alle, die auch nur gelegentlich den Nachwuchs mitnehmen wie etwa Großeltern, Freunde, Verwandte oder andere Eltern als Schultaxi.

Lesen Sie dazu auch

Wer Kinder falsch oder gar nicht im Auto sichert, agiert nicht nur gefährlich, sondern muss zudem mit Bußgeldern und Punkteintragungen rechnen. Für alle, die einen neuen Kindersitz kaufen wollen, hält Dekra online eine Checkliste parat. (tmn)

Der ADAC hat 14 Kinderfahrräder getestet.
14 Fahrräder im Blick

Diese Kinderfahrräder schneiden im ADAC-Test am besten ab

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren