Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Wer darf hier fahren?: So müssen Sie sich in Fahrradstraßen verhalten

Wer darf hier fahren?
ANZEIGE

So müssen Sie sich in Fahrradstraßen verhalten

Fahrradstraßen sind für Fahrräder, E-Scooter und Pedelecs gedacht, dürfen jedoch auch von Autos und Motorrädern befahren werden, sofern Zusatzschilder dies erlauben.
Foto: Moritz Frankenberg, dpa

Fahrradstraßen sind – wie es der Name schon sagt - hauptsächlich für Radelnde da. Aber zuweilen sind zusätzlich auch etwa Autos erlaubt. Wer muss sich wie verhalten?

Fahrräder, E-Tretroller und die ebenfalls als Fahrräder geltenden normalen Pedelecs – für diese Fahrzeuge sind Fahrradstraßen in erster Linie gedacht. Nur sie dürfen hier unterwegs sein. Der Beginn einer solchen Straße wird durch ein rechteckiges Verkehrszeichen (Zeichen 244.1) mit weißem Fahrrad in einem blauen Kreis angekündigt. Allerdings: Zusatzschilder können diese Straßen auch etwa für Autos, Motorräder oder gerade in der Stadt oftmals generell Anlieger öffnen, so der ADAC.

Allgemein ist gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Fahrradstraßen maximal Tempo 30 erlaubt. Falls nötig müssen Autos und Co. ihre Geschwindigkeit aber noch weiter reduzieren und den Radlern anpassen. Und der Radverkehr darf weder behindert noch gefährdet werden. Zudem ist die ganze Breite der Fahrbahn für Radler reserviert. Kinder bis zum Alter von acht Jahren müssen allerdings einen Gehweg zum Radeln nutzen.

Nicht drängeln und den erforderlichen Abstand einhalten

Autofahrer dürfen zum Beispiel nicht drängeln, so der ADAC. Auch nicht, wenn die Radler hier nebeneinander fahren. Das sei hier ausdrücklich erlaubt. Allerdings sollten langsam nebeneinander Radelnde im Sinne der allgemeinen Rücksichtnahmepflicht aber Schnellere vorbeilassen.

Wie innerorts generell ist auch hier beim Überholen darauf zu achten, dass auf einen Mindestabstand von 1,50 Meter der Autofahrer gegenüber den Radlern geachtet wird. In allen anderen Straßen dürfen Radelnde zwar auch vom Grundsatz her nebeneinander fahren, ergänzt der ADAC. Allerdings nur, sofern der Verkehr dadurch nicht behindert wird.

In Bezug auf die Vorfahrtsregeln in Fahrradstraßen gilt: Sofern es nicht Verkehrszeichen anders regeln, gilt vom Grundsatz her rechts vor links. Auch dürfen Autos und Motorräder in solchen Straßen parken, falls das nicht Schilder verbieten oder einschränken.

Lesen Sie dazu auch
Gut gesichert: Nur so dürfen Kinder im Auto mitgenommen werden.
Schutz für kleine Autofahrer

Stiftung Warentest: Diese Kindersitze sind gut

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren