Newsticker
Zahlreiche Angriffe in Süd- und Ostukraine gemeldet
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Garten-Terrasse-Balkon: Rasen nicht zu kurz schneiden

Garten-Terrasse-Balkon
ANZEIGE

Rasen nicht zu kurz schneiden

Beim Rasenmähen sollte man die Grashalme nicht zu kurz schneiden.
Foto: Foto: Bernhard Weizenegger
230884464-1.jpg
230886307-1.jpg
230883317-1.jpg
230886833-1.jpg
230886863-1.jpg
230886931-1.jpg

Wer über saftigen grünen Rasen im Garten spazieren will, sollte die Gräser auf keinen Fall zu kurz schneiden.

Die Bayerische Gartenakademie empfiehlt, nie mehr als 30 bis 50 Prozent abzumähen. So können sich die Triebe erholen und verbrennen nicht in der Sonne. Den Rasen am besten alle acht bis 14 Tagen mähen.

Gleichmäßig verteilen

Für die meisten Rasengräser empfiehlt sich eine Höhe von vier Zentimetern. Gemähtes Gras sollte nur auf dem Rasen liegen bleiben, wenn es auch in geringen Mengen gleichmäßig über die Grünfläche verteilt werden kann.

Gut gegen Unkraut

Regelmäßiges Mähen sorgt nicht nur für eine dichte und weiche Grünfläche, sondern hilft auch gegen Unkraut wie Hirse. Andere unerwünschte Gewächse wie Löwenzahn, Breitwegerich oder Fadenehrenpreis bekommt auch der Mäher nicht zu fassen – da hilft nur der Griff zum Unkrautstecher.  (tmn/bif)

Der Stromzähler kennt nur eine Richtung: nach oben. Doch der Strompreis wird zum 1. Juli um die EEG-Umlage erleichtert.
Sinkt der Strompreis?

Das bringt die Absenkung der EEG-Umlage

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren