Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Gartenkalender: Drei einfache Tipps gegen lästige Nacktschnecken im Garten

Gartenkalender
ANZEIGE

Drei einfache Tipps gegen lästige Nacktschnecken im Garten

Sind meist keine beliebten Gartenbesucher: Nacktschnecken.
Foto: David-Wolfgang Ebener, dpa

Sie fressen Löcher in Blätter und knabbern an Früchten: Nacktschnecken sind keine beliebten Gartengäste. Doch wie wird man Sie los, ohne zur Chemiekeule zu greifen?

Gemüse, Blumen, Früchte - vor Nacktschnecken ist im Garten wenig sicher. Besonders gefährdet: Pflanzennachwuchs.

"Die Nacktschnecken fressen gerne die jungen Keimlinge von gesätem Gemüse oder Zierpflanzen, und dann denkt man, da kommt nichts", sagt Christine Scherer von der Bayerischen Gartenakademie. "Dann sind aber oft Nacktschnecken schuld."

Was also tun, um die gefräßigen Tiere loszuwerden?

"Am besten überhaupt kein Gift einsetzen", empfiehlt Marja Rottleb vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu), sondern eher auf "natürliche, vorbeugende und bekämpfende Maßnahmen" setzen. Probieren Sie es doch mal damit:

1. Handpflücken

"Jede Schnecke, die ich absammele, verhindert die Vermehrung", sagt Christine Scherer. Am besten sammelt man die Schnecken ihr zufolge morgens, abends und bei Regen, denn dann sind die Tiere am aktivsten.

Das ist mühsam, aber Sie können es sich auch ein wenig leichter machen. Und zwar indem Sie Bretter im Garten auslegen. Schnecken suchen sich gerne schattige und kühle Orte. Wenn man die Bretter am Morgen umdreht, findet man deshalb oft Nacktschnecken darunter, die sich einfach aufsammeln lassen.

Lesen Sie dazu auch

Tipp: Entsorgen Sie die Schnecken möglichst weit von Ihrem Garten entfernt, sodass sie nicht direkt zurückkehren können.

2. Richtig gießen und Barrieren bauen

Nacktschnecken mögen es feucht. Gießen Sie daher morgens, rät Scherer. Dann trocknen die Pflanzen und der Boden tagsüber - und die Schnecken haben es abends auf dem Weg zu Ihren Pflanzen weniger bequem.

Sinnvoll ist es auch, Barrieren aus Sägemehl oder Quarzsand um die Pflanzen zu errichten. Das hilft aber nur, wenn es trocken bleibt. Hochbeete sind für Schnecken ebenfalls schwieriger zu erreichen. Außerdem eine Option: Schneckenzäune. Oder ein Kupferband, das um Hochbeete oder Blumenkübel geklebt wird und Schnecken abhalten soll.

3. Nützlinge fördern

Glühwürmer, Laufkäfer und Vögel sind natürliche Feinde von Nacktschnecken. Das können Sie nutzen. "Wenn man Insektenvielfalt im Garten fördert, indem man etwa Hecken und Unterschlupfmöglichkeiten wie einen Totholzhaufen oder Lesesteinhaufen hat, kommen Nützlinge und fressen die Schnecken und Eier", sagt Marja Rottleb vom Nabu. "Auch so eine Art Mischkultur im Beet erschwert es der Schnecke, das ganze Beet leer zu fressen."

Übrigens: So sehr Sie sich auch über die Fraßschäden durch Nacktschnecken ärgern mögen - die Tiere helfen unserem Ökosystem, so Rottleb: "Sie bauen organische Substanzen ab und verwerten sie." Außerdem dienen sie - wie erwähnt - als Nahrung für andere Tiere. (tmn)

Die eigenen vier Wände: Viele Menschen träumen davon, bei einigen klappt es auch mit der Umsetzung.
Nicht nur der Zinssatz zählt

In 4 Schritten: So finden Bauherren den passenden Kredit

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren