Qualität und Frische vom Metzger

Anzeige

Krustenbraten auf dem Grill

Saftiger Krustenbraten auf dem Grill. Als Beilage passt dazu: Sauerkraut und Kartoffelknödel.
Bild: fotoknips, Fotolia.com

Dazu als Beilage: Sauerkraut und Kartoffelknödel

Zutaten für vier Portionen

1,5 kg Schweinebraten mit Schwarte, (Schweinebauch, Schulter oder gemischt)

250 g Knochen (Schweineknochen), am besten mit noch ein bisschen Fleisch daran

1 Bund Liebstöckel, frisch, (alternativ Petersilie)

500 g Suppengemüse

5 Knoblauchzehen

1 EL Salz

1 EL Pfeffer

1 EL Paprikapulver

1 TL Kümmel, ganz

0,5 Liter Bier, dunkles

Zubereitung

Den Krustenbraten mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver einreiben. Eine Reine mit Wasser auffüllen (einen Zentimeter hoch) und den Krustenbraten ins Wasser legen (mit der Schwarte nach unten). Alle weiteren Zutaten außer das Bier ums Fleisch herum drapieren. Die Reine auf dem vorgeheizten Grill 40 Minuten lang bei 180 Grad der indirekten Hitze aussetzen. Den Braten wenden und die Schwarte rautenförmig einschneiden. Nochmals 30 Minuten bei 160 bis 180 auf der indirekten Hitze grillen. Im Abstand von 20 Minuten nun jeweils das Bier hinzugießen.

Nach gut zwei Stunden die Reine vom Grill nehmen. Das Festgesetzte auf der Innenseite der Reine mit Hilfe eines Löffels zusammen mit der heißen Soße abkratzen. Die Soße sollte sich nun leicht dunkler färben. Den Krustenbraten aufschneiden und die Soße abseihen oder gleich aus der Reine schöpfen.

Lecker dazu als Beilage sind Sauerkraut und Kartoffelknödel.

Guten Appetit!

Quelle: www.chefkoch.de

sonyachny.jpg
Trau dich

Es ist Zeit für die Hochzeit