Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April

Lust auf Genuss

Anzeige

Schlemmen nach Herzenslust

Wieder schlemmen im Restaurant. Das bedeutet nicht nur purer Genuss, sondern auch regionale Unterstützung.
Bild: chika_milan/stock.adobe.com
231255333-1.jpg
231254981-1.jpg
231253142-1.jpg
231256489-1.jpg
231252968-1.jpg

Die Donauwörther Gastronomie hat die Türen wieder geöffnet

Wochenlang war das Essen in den Restaurants Corona-bedingt nicht möglich, seit 18. Mai darf die Gastronomie wieder ihre Türen öffnen. Egal ob mit Reservierung oder spontan, seit dem 22. Juni ist fast alles wieder möglich: Die Gäste werden wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten drinnen sowie draußen begrüßt.

Bis zu zehn Personen, egal aus wie vielen Haushalten, dürfen wieder an einem Tisch sitzen. Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstagsfeiern, Schulabschlussfeiern, Vereinssitzungen oder ähnliches dürfen in geschlossenen Räumen mit bis zu 50 Teilnehmern, sowie im Freien mit bis zu 100 Personen stattfinden.

Einem (fast) unbeschwertem Vergnügen in der Gastronomie, egal ob drinnen oder draußen, steht also nichts mehr im Wege. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist nur abseits vom Tisch nötig und die Angabe der Kontaktdaten einer Person pro Tisch dient der eigenen Sicherheit. Die Donauwörther Wirte haben die Vorgaben gut im Griff, sodass ihre Gäste den Aufenthalt in Ruhe genießen können. Damit es nicht zu eng wird wurden die Flächen der Außengastronomie überwiegend vergrößert.

Von gutbürgerlich über exotische Kost bis hin zur veganen Küche, für jeden Gaumen gibt es in Donauwörth das Richtige. Cafés, Bäckereien und Eisdielen runden das Angebot ab, um sich nach einem ausgiebigen Stadtbummel einfach mit einem Cappuccino oder Eisbecher in die Sonne zu setzen. Egal ob Frühstück, Brunch, Mittag, Kaffee oder Abendessen, in Donauwörth steht der Genuss zu jeder Tageszeit auf dem Speiseplan.

Einen Überblick

über unter anderem das tolle gastronomische Angebot in Donauwörth gibt’s auf www.einkaufen-donauwoerth.de

Weil das Wetter am ersten Wochenende zu wünschen übrig ließ, heißt es für den Vergnügungspark auf dem Plärrergelände noch nicht wie ursprünglich geplant „Auf Wiedersehen“.
Plärrer-Verlängerung

Sommer in der Stadt und Vergnügungspark bleiben!

Das könnte Sie auch interessieren