1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Schubkarrengaudi auf den Straßen

Epponia Schubkarrenrennen

Anzeige

Schubkarrengaudi auf den Straßen

Kollektiv_Zeitung_-_Bild_3_-_Wurst_schnappen.JPG
2 Bilder
Lecker! Nach dem „Wurst schnappen“ ist man gleich gestärkt für die nächsten Aufgaben beim Schubkarrenrennen.
Bild: Epponia

Seit über 80 Jahren schieben die Eppisburger Holzkarren durch den Ort

Mitten im Winter, wenn andere Menschen ihre Schubkarren längst eingemottet haben, werden bei der Faschingsgesellschaft Epponia in Eppisburg eben diese Geräte hervorgeholt. Beim traditionellen Schubkarrenrennen am Sonntag, 3. Februar, um 13.33 Uhr, liefern sich bunt maskierte Gruppen mit diesen einen fastnachtlichen Wettkampf auf Straßen in der Ortsmitte von Eppisburg.

Seit 1932 wird – mit Unterbrechungen während der Kriegs- und Nachkriegszeit – diese Fastnachtsgaudi in dem kleinen 630-Einwohner-Ort gepflegt. Die Faschingsgesellschaft Epponia hat den schönen Brauch übernommen und führt alle zwei Jahre das Gaudi-Rennen durch. Die teilnehmenden Mannschaften haben bei dem Parcour in der Ortsmitte von Eppisburg viele Hindernisse und Aufgaben zu bewältigen.

Aus einer Saukiste heraus nimmt der Startläufer jeder Mannschaft, die aus jeweils drei Personen besteht, das Rennen auf. Damen- und Herrenteams werden getrennt gewertet. Für beide Siegermannschaften gibt es je 77 Liter Bier oder alternativ drei Tageskarten für die Therme Erding zu gewinnen. Auch alle anderen Teams erhalten Preise. Bevor es soweit ist und die Siegerteams ihre Trophäen in den Händen halten, muss die Rennstrecke absolviert werden. Ein Jauchefass unterqueren, das Ratespiel am Absperrgitter, Kartoffeln suchen oder Rüben schnitzeln sind die einfacheren Übungen. Ein guter Gleichgewichtssinn ist beim Überqueren des mit Mist beladenen Leiterwagens oder beim Balancieren über eine Holzwippe gefragt. Geschicklichkeit wird beim „heißen Draht“, beim Maßkrug schieben oder beim Nageln und beim Wurst schnappen von Vorteil sein. Beim Slalom bergauf ist eine gute Grundkondition nötig. Ein idealer Kurs für Allrounder, der von den Mitgliedern der Teams in einem Staffellauf bewältigt wird.

Wenn alle Mannschaften glücklich die Zielglocke angeschlagen haben ist noch lange nicht Schluss. In der beheizten Eppisburger Vereinshalle geht es danach weiter. Für Stimmung und Musik sorgt DJ Achim und natürlich ist sowohl dort, wie auch während des Rennens an den Imbissständen, fürs leibliche Wohl gesorgt. Nach der Auswertung werden in der Vereinshalle die Sieger bekannt gegeben und die Preise vergeben. pm

sonyachny.jpg
Trau dich

Es ist Zeit für die Hochzeit