Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Schultüte lieber mit Spielsachen bestücken

Leben & Freizeit

Anzeige

Schultüte lieber mit Spielsachen bestücken

Bild: DPA

Düsseldorf (dpa/tmn) - Beim Füllen der Schultüte sollten Eltern ihren Kindern auch Alternativen zu Süßigkeiten einpacken. Von Spielsachen, Malstiften, Brotboxen oder bunter Kreide haben Kinder nicht nur länger etwas, sie sind auch die zahnfreundlichere Variante.

Auf Knabbereien müssen die Kinder nach Einschätzung von Zahnmedizinern in ihrer Schultüte aber nicht völlig verzichten: Nüsse, Vollkornkekse oder zuckerfreies Kaugummi verursachen keinen Karies.

Mit dem Tag der Einschulung sollte die Vorsicht dann allerdings nicht vorbei sein. Eltern sind gut beraten, darauf zu achten, was ihre Kinder in der Schule essen. Das sollte schon berücksichtigt werden, wenn die Brotbox für die Schulpausen gefüllt wird. Darauf weist die Zahnimplantat-Klinik am Sankt-Vinzenz-Krankenhaus in Düsseldorf hin.

Vier Tage lang wurden auf dem Plärrergelände Buden und Fahrgeschäfte ab- und aufgebaut. Jetzt geht es wieder weiter.
Herbstplärrer 2020

Der Vergnügungspark am Plärrer wird erneut verlängert

Das könnte Sie auch interessieren