Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Malaysia: Ausreisegebühr für Flugreisende ist geplant

Südostasien

ANZEIGE

Malaysia: Ausreisegebühr für Flugreisende ist geplant

Ab dem 1. Juni 2019 erhebt Malaysia eine Ausreisegebühr für Flugreisende. Für Deutsche wird sie umgerechnet 8,50 Euro betragen.
Bild: Shafiq Hashim (dpa)

Ab Sommer 2019 müssen Flugreisende beim Ausreisen von Malaysia eine Steuer zahlen. Für ASEAN-Mitgliedstaaten wird ein geringerer Betrag fällig.

Urlauber in Malaysia müssen sich ab Sommer 2019 auf eine Ausreisegebühr am Flughafen einstellen. Sie soll nach Plänen der Regierung für Flüge nach Deutschland 40 Malaysische Ringgit (ca. 8,50 Euro) betragen. Die Regierung beabsichtigt, die Abgabe am 1. Juni 2019 einzuführen.

Eine günstigere Gebühr von 20 Ringgit (etwa 4,25 Euro) soll demnach für Flüge in ASEAN-Mitgliedsstaaten gelten. Das ist ein Zusammenschluss südostasiatischer Länder, dem Malaysia angehört. Für alle anderen Länder soll die höhere Abgabe fällig werden. Auch andere Länder haben eine Ausreisesteuer, Japan etwa führt sie im Januar ein. (dpa)

Bericht "The Edge Markets" (engl.)

Bericht von Reisemagazin "Travel One"

Viele Reiseanbieter zeigen sich angesichts der Pandemie großzügig bei ihren Konditionen.
Trotz Corona

Ein Leitfaden für die Urlaubsplanung 2021

Das könnte Sie auch interessieren