Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. "Urlauber können sich sicher fühlen"

Urlaubsziel Israel

ANZEIGE

"Urlauber können sich sicher fühlen"

Einer der schönen Strände Israels befindet sich in Jaffa, Tel Aviv.
2 Bilder
Einer der schönen Strände Israels befindet sich in Jaffa, Tel Aviv.
Bild: Boris Stroujko - Fotolia.com

Israel ist ein modernes Land mit vielen Facetten. Städte wie Jerusalem oder Tel Aviv, die Sehenswürdigkeiten, sowie die vielen Strände sind attraktive Touristenziele.

Im Interview mit Marcus Barnstorf spricht Uri Sharon, Leiter des Israelischen Verkehrsbüros für Deutschland, Österreich und der Schweiz, über perfekte Urlaubsbedingungen und warum sich gerade jetzt ein Besuch im Heiligen Land lohnt.

Herr Sharon, deutschlandweit sind die Temperaturen um die null Grad. Welches Wetter erwartet mich in Israel?

Uri Sharon: Das Klima ist in den Wintermonaten äußerst angenehm. Aktuell haben wir tagsüber Temperaturen um die 20 Grad und mehr. In Tel Aviv oder Jerusalem wird es selten kälter als 14 Grad. Als beste Reisezeit gelten das Frühjahr und der Herbst. Im Hochsommer hingegen kann es richtig heiß werden.

Sind Sie mit den aktuellen Touristenzahlen des Jahres zufrieden?

Sharon: Wir sind sehr zufrieden! Im September konnten wir gegenüber dem Vorjahr 30 Prozent mehr Urlauber verzeichnen. Durchschnittlich sieben Nächte verbringen sie im Land. Aber auch für kürzere Aufenthalte, beispielsweise in Jerusalem oder dem benachbarten Tel Aviv, das nur 45 Fahrminuten von der Hauptstadt entfernt liegt, bietet Israel viel Abwechslung. Die Hälfte der deutschen Touristen reisen übrigens nach Israel, um Kultur und Geschichte zu erleben. Etwa 20 Prozent sind Pilger, die nicht nur zu Weihnachten oder Ostern gerne ins Land kommen. Auch Tel Aviv mit seinem vielfältigen Nachtleben ist für viele Deutsche ein Reisegrund. Der Flughafen Ben Gurion wird von vielen internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Von Deutschland aus gibt es momentan rund 90 Direktflüge pro Woche.

Wie sicher ist das Reisen ins Heilige Land?

Sharon: Israel ist für Touristen eines der sichersten Reiseländer und hat nach wie vor eine große Anziehungskraft. Im vergangenen Jahr besuchten uns 3,1 Millionen Touristen aus aller Welt. Knapp 200 000 Gäste davon kamen aus Deutschland. Sie alle haben ohne besondere Vorkommnisse Israel bereist und sind wohlbehalten nach Hause gekommen. Die Hälfte von ihnen will wiederkehren. Aufgrund der detaillierten Einreisebestimmungen können sich Besucher jederzeit sicher fühlen und sich frei im Land bewegen. Die Heiligtümer, Sehenswürdigkeiten und Kulturerbestätten sind in der Regel ganzjährig frei zugänglich.

Was können Sie Urlaubern in Israel empfehlen?

Sharon: Das Land bietet eine interessante Mischung aus ein bisschen von allem: Orient und Okzident, Alt und Neu, historische, religiöse Stätten, Strand- und Aktivurlaub. Auch kulinarisch bietet Israel für jeden Geschmack etwas. Die Bevölkerung des Heiligen Landes ist ausgesprochen polyglott. Neben Hebräisch sprechen viele auch Englisch, sodass die Verständigung meist sehr unproblematisch ist.

Weitere Infos unter:

www.goisrael.com

www.citiesbreak.com

Viele Reiseanbieter zeigen sich angesichts der Pandemie großzügig bei ihren Konditionen.
Trotz Corona

Ein Leitfaden für die Urlaubsplanung 2021

Das könnte Sie auch interessieren