1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Das Autohaus mit Wohlfühlfaktor

Auto-News aus Neu-Ulm

Anzeige

Das Autohaus mit Wohlfühlfaktor

Ob Front-Office Mitarbeiter, Automobilverkäufer, Werkstattmitarbeiter oder Geschäftsführung: Autos sind ihre Leidenschaft.
Bild: Elke Matuszczak
230694440-1.jpg
230688453-1.jpg
230687383-1.jpg
230687388-1.jpg
230688299-1.jpg
230692823-1.jpg 230692833-1.jpg
230687386-1.jpg
230694275-1.jpg
230689652-1.jpg
230695896-1.jpg
230694290-1.jpg
230688803-1.jpg
230687723-1.jpg
230692867-1.jpg
230688671-1.jpg
230690165-1.jpg
230690793-1.jpg
230690429-1.jpg

Vom Bauernhof bis hin zum attraktiven Glashaus – In 50 Jahren hat sich das Autohaus Wuchenauer ständig weiterentwickelt. Immer im Vordergrund: zufriedene Kunden

Längst ist das „Grüne Autohaus in der Neu-Ulmer Otto-Renner-Straße Autokäufern ein Begriff. 1968 gründete Konrad Wuchenauer mit seiner Ehefrau Franziska, in deren elterlichen Bauernhof in Burlafingen, seine erste Autowerkstatt, drei Jahre später schon, 1971, expandierten Wuchenauers mit den Neubauten nach Neu-Ulm in die Dornierstraße 9 + 10 für Werkstatt und Verkauf mit zehn Mitarbeitern. Nach 15 Jahren, 1987,wagte der Familienbetrieb einen neuen, zukunftsweisenden Schritt: Natur und Technik wurden verbunden. Nach der Idee des damaligen Verkaufsleiters Paul Fritz (Schwager des Firmengründers Konrad Wuchenauer), wurde ein Glashaus als Autogarten (M 2000) in der Messerschmittstraße in Neu-Ulm erbaut. Das grüne Autohaus mit damals 25 Mitarbeitern war geboren.

Den (vorläufig) letzten Standortwechsel wagte Familie Wuchenauer im Jahr 2001 mit dem Umzug in die Otto-Renner-Straße in Neu-Ulm. Auf großzügigen 17.500 Quadratmetern konnte das freundliche Autohaus nun drei Marken ansprechend präsentieren – Nissan, Renault und Dacia. Verkauf (Neu- und Gebrauchtwagen), Service, TÜV und Dekra-Abnahme, Lager, ein Reifenhotel mit Service, Karosserie-Instandsetzung, Waschstraße – alles befindet sich unter einem Dach.

Mit der Kundenzahl wuchs auch die der Mitarbeiter, und mit dem aktuellen Neuzugang Toyota um weitere vier. 65 Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen mittlerweile – alle bestens ausgebildet. Das Geschäftsführer-Trio Geschäftsführer Bernd und Klaus Wuchenauer sowie Karl-Heinz Brosig ist sich einig: „Nur mit qualifizierten und hoch motivierten Mitarbeitern können wir eben unser oberstes Ziel erreichen – Kundenzufriedenheit.“ oh/ma

Bepo 6.JPG
Einweihung

So wird man heute Polizist