Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle

Ein Ortsporträt

ANZEIGE

Historie und Moderne

Die Grundschule in Altenstadt.
2 Bilder
Die Grundschule in Altenstadt.
Bild: Zita Schmid
231264576-1.jpg
231263892-1.jpg
231274763-1.jpg
231269908-1.jpg 231273451-1.jpg 231274278-1.jpg 231271014-1.jpg 231273445-1.jpg 231264579-1.jpg 231272500-1.jpg 231275159-1.jpg 231260785-1.jpg 231272924-1.jpg 231274705-1.jpg 231272893-1.jpg 231272799-1.jpg

Was die Marktgemeinde Altenstadt verbindet

In Altenstadt sind es die großen städtebaulichen und ortsplanerischen Themen, die derzeit im Vordergrund stehen und auch den Bogen zur Geschichte der Marktgemeinde spannen sollen.

Ortsbildprägend sind heute noch die links und rechts an der Ortsdurchfahrt liegenden Judenhäuser und jüdischen Siedlungsbereiche. Durch den Wiederaufbau eines durch einen Brand beschädigten Judenhauses an der Memminger Straße ist ein weiterer Baustein zur Erneuerung der ehemals jüdischen Gebäudebestandes erreicht worden.

Eine neue Mitte

Neben dem Erhalt historischer Bausubstanz bildet auch die städtebauliche Weiterentwicklung einen Schwerpunkt. Größtes Projekt ist die neue Ortsmitte. Rund um den neuen Marktplatz haben sich eine Seniorenwohnanlage und weitere gewerbliche Ansiedlungen gut eingefügt. Auch die Anbindung an das kirchliche Gebäudeensemble mit Pfarrheim und Pfarrkirche und die Durchgängigkeit zur Bahnhofstraße hin ermöglichen neue gestalterische Aspekte.

Für die Feuerwehren

Weit fortgeschritten ist der Bau des neuen Feuerwehrhauses in Illereichen. Nach dem Bau des Filzinger Feuerwehrhauses hat die Marktgemeinde in kurzer Zeit somit gleich zwei Feuerwehrhäuser auf die Beine gestellt.

Lange wurde um das Sanierungskonzept für die Mühlbachstraße in Untereichen gerungen. Auch die Umsetzung dieses Projekts befindet sich mittlerweile auf einem guten Weg. Das künftige Aussehen des Einfahrtbereichs von der Staatsstraße aus gesehen und das neue Brückenbauwerk nehmen bereits deutliche Formen an.

Blick nach Herrenstetten

In Kürze soll nun auch der Startschuss für die Stabilisierung des Hangbereichs unterhalb der Pfarrkirche in Herrenstetten fallen. Die Sanierung der Grundschule schreitet ebenfalls voran. Im Mittelpunkt stehen dabei der Einbau eines Aufzugs und die Instandsetzung der Sanitäranlagen. sar

Die Urne eines Verstorbenen darf in der Regel nicht einfach zu Hause aufbewahrt werden.
Recht auf dem Friedhof

Was bei Bestattungen erlaubt ist

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren