Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Keine Geldgeschenke für Unternehmen

Steuern und Recht

Anzeige

Keine Geldgeschenke für Unternehmen

In Deutschland werden hohe Steuern gezahlt - ein Wettbewerbsnachteil?
Bild: VRD - Fotolia.com
231101800-1.jpg
231099696-1.jpg
231097919-1.jpg

DGB spricht sich entschieden gegen steuerliche Entlastungen für Unternehmen aus - Betriebe stehen unter Druck

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat sich entschieden gegen steuerliche Entlastungen für Unternehmen ausgesprochen, wie sie unter anderem der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte: „Solche Geldgeschenke sorgen nicht automatisch für mehr Unternehmensinvestitionen – sie landen stattdessen oft bei den Aktionären.“ Das sei zuletzt auch in den USA so passiert. Dort seien diese Gelder kaum in den Ausbau oder Erhalt von Produktionsanlagen investiert worden. Der Gewerkschafter warnte: Steuergeld denen hinterherzuwerfen, „die schon jetzt nicht wissen, wo sie ihre Gewinne investieren können“, sei nicht sinnvoll. BDI-Präsident Dieter Kempf hatte zuvor Steuerentlastungen für Unternehmen gefordert und andernfalls vor einem Verlust von Jobs in Deutschland gewarnt. Kempf betonte, die Betriebe stünden angesichts eines scharfen internationalen Steuerwettbewerbs unter einem enormen Druck. Er sagte, es müsse allen klar sein, welche negativen Konsequenzen die international vergleichsweise hohen Steuern in Deutschland hätten. ots

Gemütlich und stilvoll: So sitzt man auf der Terrasse des Restaurants am Hopfengarten, das zum Bürgersaal Stadtbergen gehört.
Die Tafeldecker

Restaurant am Hopfengarten: Wo's besonders schmeckt

Das könnte Sie auch interessieren