Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Unverpackt direkt ins Vorratsglas

Firmen-Jubiläum

Anzeige

Unverpackt direkt ins Vorratsglas

Doris Hohnke-Schmid (vorn knieend) mit ihrem tollen Mädels-Team: Jutta Fritsch (hinten links), Luise Oed (vorne links), Elisabeth Hammerdinger, Sonja Rausch und Sabine Marek (von links).
3 Bilder
Doris Hohnke-Schmid (vorn knieend) mit ihrem tollen Mädels-Team: Jutta Fritsch (hinten links), Luise Oed (vorne links), Elisabeth Hammerdinger, Sonja Rausch und Sabine Marek (von links).
Bild: Petra Kruhl
230959648-1.jpg
230958554-1.jpg
230976777-1.jpg
230972860-1.jpg
230970666-1.jpg
230974219-1.jpg
230975775-1.jpg
230975590-1.jpg
230964890-1.jpg

„Natur Pur – Dein Naturkostladen“ in Günzburg erweitert sein Sortiment um unverpackte Bio-Produkte zum Abfüllen.

Vor 20 Jahren hat Doris Hohnke-Schmid ihren Naturkostladen „Natur pur“ in Günzburg eröffnet. In den Anfängen befand sich der kleine Laden in der Kapuzinergasse, im Jahr 2003 erfolgte dann der Umzug in neue Räumlichkeiten in der Sedanstraße 10. Auf großzügigen 150 Quadratmetern findet der gesundheitsbewusste Verbraucher hier das gesamte Lebensmittelprogramm des konventionellen Handels in Bio-Qualität.

Viele Stammkunden halten Doris Hohnke-Schmid seit 20 Jahren die Treue und stetig kommen neue Kunden dazu, die das breitgefächerte Angebot und die kompetente Beratung zu schätzen wissen.

„Ohne mein tolles Team hätte ich es nicht geschafft, mich schon so lange erfolgreich am Markt und gegen größere Mitbewerber zu behaupten“, meint die sympathische Inhaberin. Auch die Mitarbeiterinnen sind schon seit vielen Jahren dabei, eine sogar „seit der ersten Stunde“. Die Kunden schätzen das persönliche Flair und den besonderen Service bei „Natur Pur“. So kann Doris Hohnke-Schmid auch kleinere Mengen von speziellen Produkten bestellen, dank flexibler Lieferanten auch sehr kurzfristig.

In besten Händen

Immer mehr Menschen legen Wert auf gesunde, naturbelassene Nahrungsmittel und auch die Zahl der Vegetarier und Veganer nimmt stetig zu. Doch nicht nur „Überzeugungstäter“ kaufen „bio“ – manche Menschen vertragen aus gesundheitlichen Gründen keine industriell verarbeiteten Lebensmittel und sind auf Naturkost angewiesen. Sie alle sind beim „Natur Pur“-Team in den besten Händen.

Neben der Trockenware (Nudeln, Reis etc.) und einem umfangreichen Sortiment an Gewürzen, Ölen, Tee, Kaffee (neu auch Günzburger Kaffee), Säften, Weinen und Süßigkeiten findet der Kunde im Kühlregal Milchprodukte und abgepackte Frischware, an der Bedientheke Allgäuer Käsespezialitäten und Backwaren (auf Vorbstellung auch glutenfreies Brot für Allergiker). Jeden Montag gibt es hier das heißbegehrte NatursauerteigBrot aus der Hofpfisterei München.

Frischfleisch und Frischwurst sind zwar nicht im Sortiment, Doris Hohnke-Schmid kann neben dem vorrätigen Tiefkühlfleisch aber auch frisches Fleisch auf Bestellung besorgen. Bio-Eier und Kartoffeln bezieht „Natur Pur“ ausschließlich vom Biolandbauern Farion aus Ichenhausen. Einige Kunden kommen ganz gezielt wegen dieser hochwertigen Produkte. Das Obst und Gemüse stammt teilweise von Bauern am Bodensee.

Neue Sitzecke für die kleine Kaffeepause

Doris Hohnke-Schmid steht in ständigem Austausch mit ihren Kunden und greift gerne Anregungen auf. So wurde ganz neu eine gemütliche Sitzecke geschaffen, wo die Kunden ein Tässchen Kaffee und dazu ein süßes Teilchen genießen können.

Es gab in den vergangenen 20 Jahren bei „Natur Pur“ immer Neuerungen – aktuell wird das Sortiment an unverpackten Waren ausgebaut. Momentan gibt es Flocken, Getreide, Nüsse, Nudeln, Günzburger Kaffee und sogar Gummibärchen zum Abfüllen aus dem Spender – entweder in umweltfreundliche Papiertüten oder in eigene Vorratsdosen des Kunden. Es sollen bald noch offene Gewürze folgen. „Das kommt sehr gut an“, freut sich Doris Hohnke-Schmid. Das gleiche gilt für die Stammkundenkarte, mit der beim Einkauf (ab 25 Euro) Stempel gesammelt und bei voller Karte zehn Euro vom nächsten Rechnungsbetrag abgezogen werden.

Hier kommt Urlaubsfeeling auf: Auf der großzügigen Sonnenterrasse können die Kunden verweilen und sich die leckeren griechischen Spezialitäten schmecken lassen.
Neusäß

Limani: Urlaub vom Alltag

Das könnte Sie auch interessieren