Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Vermögensaufbau durch Immobilien: So geht’s

Anzeige

Vermögensaufbau durch Immobilien: So geht’s

Warum sollte man – in jungen Jahren – einen Kredit für ein Eigenheim aufnehmen und sich womöglich noch hoch verschulden? Das ImmobilienCenter der Stadtsparkasse Augsburg nimmt uns hier die Angst und zeigt, wie Vermögensaufbau durch Immobilien gelingt

Themen wie Rente und Altersabsicherung treiben die meisten Leute in Deutschland gerade um. Selbst wenn jemand über ein gewisses Startkapital verfügt, gibt es trotzdem die große Angst vor dem Immobilienkauf. Man kennt sich selbst nicht gut genug in diesem Bereich aus oder ist sich unsicher, ob man lebenslang an einen Standort gebunden sein möchte.

Die Expert:innen vom ImmobilienCenter der Stadtsparkasse Augsburg beraten hier zu allen Fragen: Welche Immobilie passt zu mir? Was kann ich mir leisten? Welche Möglichkeiten der Finanzierung habe ich? Welche Folgekosten kommen auf mich zu? Was steht bei der Wohnanlage sonst noch so an? Das alles muss man gleich mitberücksichtigen und ist Teil einer seriösen Beratung.

"In unserer Baufinanzierungsabteilung besprechen meine Kollegen die Finanzierungsmöglichkeiten", erklärt Martin Daubner vom ImmobilienCenter. "Wir suchen dann mit den Kunden die passende Immobilie aus und wickeln mit ihnen den gesamten Kauf ab, bis hin zur notariellen Beurkundung." Dabei weiß er ganz genau, worauf es ankommt. Denn Daubner schaut sich in einem Jahr rund 500 Häuser an. Und das seit 30 Jahren. Dieses Know-how hilft bei der ehrlichen Beratung. Denn nur durch gegenseitiges Vertrauen kann es zu einem Vermögensaufbau durch Immobilien für die Kund:innen kommen.

Wege des Vermögensaufbaus

Die Möglichkeiten des Vermögensaufbaus durch Immobilien sind breit gefächert. Der erste langfristige Grundstein, um einen Vermögensaufbau mit Immobilien zu schaffen, ist für viele Leute die eigengenutzte Immobilie. Wenn diese dann irgendwann abbezahlt ist, fallen nur noch die Nebenkosten an und keine Miete mehr, die ja dann auch Steigerungen unterliegen kann.

Man kann aber auch beispielsweise seine Immobilie verkaufen und beim Verkauf Gewinn mitnehmen, denn nach zehn Jahren ist dieser steuerfrei. Bei Eigennutzung ist das noch wesentlich kürzer, da ist man schon nach zwei Jahren aus der Steuerbindung raus.

Zum Stichwort “Wohnortwechsel”: Viele potenzielle Käufer:innen plagt der Gedanke „Ich binde mich mit diesem Kredit bis an mein Lebensende an die Immobilie“. Doch diese Sorge ist unberechtigt. Denn bei der Stadtsparkasse Augsburg bleibt man auch weiterhin mobil: Kauft sich jemand heute eine Immobilie, wohnt einige Jahre darin und hat anschließend einen Job an einem anderen Ort, kann er sie wieder verkaufen: im besten Fall mit gutem Gewinn, den er nicht versteuern muss, wenn er selbst dort gewohnt hat. Dann hat die Person dieses Geld schon einmal als neues, zusätzliches Startkapital und als Vermögensanlage. So ist ein Vermögensaufbau durch Immobilien auch für junge Leute möglich.

Vermögensaufbau oder Rentenabsicherung durch Immobilien

Es gibt aber auch Leute, die darüber hinaus sagen: “Ich möchte auch eine vermietete Immobilie oder mehrere anschaffen, oder ein ganzes Mietshaus“. Das sind dann meistens Leute, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, also Freiberufler und Selbstständige. Diese kaufen dann auch das ein oder andere Mietshaus über die Jahre und können dann damit ihre Rente bestreiten. So ist nicht nur Vermögensaufbau, sondern auch finanzielle Absicherung im Alter durch Immobilien möglich. Mehr Informationen unter: sska.de/immo

Christoph Mayer (Bäckerei Geßwein), Rainer Scharold, Wolfgang Rager, Prüfer Manfred Stiefel, Georg Schneider, Hansjörg und Johannes Knoll, Georg Liepert und Obermeister Peter Mück bei der Brotprüfung 2023 in Augsburg.
Brotprüfung in Augsburg

Bäckerinnung verkündet die besten Bäcker aus Augsburg

Das könnte Sie auch interessieren