Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Wie man häufig gestellte Fragen meistert

Im Bewerbungsgespräch

ANZEIGE

Wie man häufig gestellte Fragen meistert

Fragen über Fragen: Bewerbungsgespräche können richtig fies werden. Eine gute Vorbereitung ist das A und O.
Bild: YakobchukOlena, Fotolia.com

Vorstellungsgespräche sind Routine für Personaler und aufreibend für Bewerber. Punkten kann, wer sich gut vorbereitet und nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Hat sich die anfängliche Euphorie über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch gelegt, gilt es, sich optimal auf die gängigsten Fragen der Personaler vorzubereiten. Diese sind im Folgenden kurz zusammengefasst.

Fragen zur Persönlichkeit

Mit Aufforderungen wie "Erzählen Sie uns doch erst einmal etwas über sich!", zielt der Arbeitgeber auf eine kurze Selbstpräsentation des Bewerbers ab. Jetzt ist es wichtig, sich auf genau die Punkte des eigenen beruflichen oder universitären Werdegangs zu konzentrieren, die zur ausgeschriebenen Stelle passen.

Fragen zur Motivation

Ein Klassiker unter den Bewerbungsfragen ist auch: "Warum haben Sie sich gerade für unser Unternehmen entschieden?" Hierbei will der Personaler feststellen, ob man sich ausreichend über das Unternehmen informiert hat. Im Vorfeld heißt es deshalb Internetauftritt, Flyer, Imagebroschüren, Pressemitteilungen und sonstige Broschüren des Arbeitgebers gründlich zu studieren.

Fragen zur Qualifikation

Die Frage "Warum sind Sie die perfekte Besetzung für diesen Job?" soll den Bewerber aus der Ruhe bringen.Wer jetzt einen klaren Kopf behält und die eigenen Qualifikationen mit dem Anforderungsprofil des Jobs verknüpft, hat schon halb gewonnen.

Stressfragen

Auf Stressfragen à la "Was sind Ihre größten Schwächen?", ist es ratsam mit einer kleinen, aber ehrliche Schwäche zu antworten, bei der man die Lösung gleich mitliefert.

Freiwillige Beiträge an die Rentensivericherung können die spätere Rente erhöhen. Wer dies noch für das Jahr 2020 nutzen möchte, hat bis zum 31. März Zeit dafür.
Noch bis 31. März

Freiwillige Beiträge für die Rente

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren