Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Aystetten freut sich aufs Derby in Aindling

01.09.2017

Aystetten freut sich aufs Derby in Aindling

Heute Flutlichtspiel in der Landesliga

„Freitagabend, Flutlicht, das wird ein Spiel zum Genießen.“ Marco Löring, der Trainer des SV Cosmos Aystetten, kann seine Freude kaum verbergen. „Unter diesen Voraussetzungen in Aindling zu spielen ist immer eine ganz besondere Sache“, sagt der 35-Jährige. Und er weiß, wovon er spricht: „Ich durfte selbst einmal ein halbes Jahr hier spielen.“ Heute kehrt er um 19 Uhr mit dem Landesliga-Aufsteiger ans Schüsselhauser Kreuz zum TSV Aindling zurück, den in den vergangenen Jahren noch ganze Universen von Cosmos trennten. 16 Jahre spielten die Aindlinger in der Bayernliga – da kickten die Aystetter noch in der A-Klasse.

Aktuell steht der Neuling auf Rang fünf, die etablierten Gastgeber, bei denen mit Michael Hildmann (Stettenhofen), Christian Wink (Neumünster), Thomas Kubina (Altenmünster), David Englisch (Meitingen) oder Matthias Jacobi (Thierhaupten) etliche aus dem Landkreis Augsburg stammende Kicker im Kader stehen, stecken im Tabellenkeller. „Das ist keine Mannschaft, die dort unten stehen sollte. Aindling ist besser bestückt, als für Platz 16“, weiß Löring, dass seine Truppe wieder alles in die Waagschale werfen muss, um vom Lechrain etwas mitzunehmen. (oli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren