Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Bestens gerüstet an der B 2

23.07.2010

Bestens gerüstet an der B 2

Kaplan Pater Paul Devassy gratuliert der Freiwilligen Feuerwehr Nordendorf nach der Segnung des neuen Hilfeleistungsfahrzeugs HLF 20/16 dem Vorsitzenden Ferdinand Hollinger (von hinten) und Kommandant Siegfried Mahn. Foto: Feuerwehr
Bild: Feuerwehr

Nordendorf Das neue Hilfeleistungsfahrzeug, kurz HLF 20/16, steht seit Juni im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Nordendorf und erhielt jetzt den kirchlichen Segen durch Kaplan Pater Paul Devassy. Nach der Sonntagsmesse weihte der Geistliche in einer sehr ansprechenden Form das neue Fahrzeug vor dem alten Rathaus. Anschließend zog ein Festzug, angeführt vom HLF 20/16 und der Blaskapelle Nordendorf, zum neuen Feuerwehrhaus an der B 2. Dort wurden die offiziellen Festansprachen abgehalten.

Vorsitzender Ferdinand Hollinger begrüßte die Nachbarwehren und die Ehrengäste und dankte für das gute Zusammenwirken von Gemeinde, Herstellern und der aktiven Feuerwehr bei der Beschaffung.

Die technischen Details des neuen Fahrzeuges erläuterte der erste Kommandant, Siegfried Mahn. Das HLF 20/16 basiere auf einem Mercedes-Fahrgestell. Den Aufbau fertigte die Firma Schlingmann aus Dissen am Teutoburger Wald, die Beladung stammt von der Firma Sturm aus Regen. Stolz erklärte er, dass die Feuerwehr nun eines der modernsten Einsatzgeräte im Umkreis besitze. Im Einsatz kann das HLF bis zu neun Helfer und alle notwendigen Rettungsgeräte transportieren. Bürgermeister Elmar Schöniger betonte, dass der Gemeinderat die Notwendigkeit der Neuanschaffung in Höhe von 387 000 Euro voll mitgetragen habe. Vom Staat gebe es einen Zuschuss von 95 000 Euro. Schließlich sei man als Stützpunktfeuerwehr an der B 2 besonders verpflichtet, die bestmögliche Hilfe leisten zu können.

Der neue Kreisbrandrat gratuliert

Bestens gerüstet an der B 2

Stellvertretender Landrat Max Strehle hob die Bedeutung der Feuerwehren für die Hilfeleistungen für die Bürger hervor. Er dankte den Aktiven für ihren Einsatz zur Rettung von Leben, Gesundheit und Sachwerten. Der neue Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister gratulierte zur Neuanschaffung und unterstrich, dass das neue HLF 20/16 die Möglichkeit gebe, für alle Einsätze optimal ausgestattet zu sein; egal ob es um einen Brand oder um die Rettung von Unfallopfern gehe.

Ralf Ernst geehrt

Im Anschluss ehrten Kreisbrandrat Zinsmeister, Kreisbrandmeister Georg Lipp und Landratsstellvertreter Strehle für 25 Jahre aktiven Dienst bei der aktiven Feuerwehr Ralf Ernst mit einer Urkunde des bayerischen Staatsministeriums. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren