Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Bestens vorbereitet für den großen Wettbewerb

Musikschule

06.11.2019

Bestens vorbereitet für den großen Wettbewerb

Das Ensemble mit den jüngsten Teilnehmern kommt aus der Klasse von Sabrina Steinle. Nina Reiter, Janina Beringer und Jonas Rieß (von links) sind erst acht Jahre alt und erspielten sich das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ mit 91 Punkten.
2 Bilder
Das Ensemble mit den jüngsten Teilnehmern kommt aus der Klasse von Sabrina Steinle. Nina Reiter, Janina Beringer und Jonas Rieß (von links) sind erst acht Jahre alt und erspielten sich das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ mit 91 Punkten.

Zehn Kammermusikensembles haben die Generalprobe hinter sich. Am 24. November ist Bezirksentscheid

Die zehn Kammermusikensembles der Musikschule Wertingen probten den Ernstfall: Schon frühzeitig haben die Lehrkräfte der Musikschule mit den Vorbereitungen auf die Wettbewerbe des Bayerischen Blasmusikverbands begonnen.

So galt es, Schüler zu motivieren, Ensembles zu formen und passende Literatur auszusuchen. Insgesamt 35 Schüler aus den Fachbereichen Holz- und Blechbläser sowie Schlagzeug stellten sich in zehn Ensembles einer Generalprobe beim hausinternen Wettbewerb, der in bewährter Tradition vier Wochen vor dem ersten Entscheid auf Bezirksebene stattfindet.

Ein Schlagzeugensemble aus der Klasse von Dunja Lettner, zwei Blechbläserquartette unter der Leitung von Michael Rast und Markus Meyr-Lischka, je drei Klarinetten- und Saxofonensembles aus den Klassen von Heike Mayr-Hof, Sabrina Steinle und Manfred-Andreas Lipp sowie ein gemischtes Holzbläsertrio von Musiklehrer Jakob Steinsiek nahmen am Wettbewerb teil.

Sie spielten in vier Alterskategorien ihr Wettbewerbsprogramm vor und erhielten von der Jury eine Bewertung, mit der sie produktiv in die weiteren Vorbereitungen gehen können. Die beiden bewährten Juroren Hermann Grußler, Neusäß und Herbert Ahne, Welden freuten sich, dass sie sechsmal die Bewertung „Mit ausgezeichnetem Erfolg“ für bereits ausgereifte Vorträge vergeben konnten.

Die Höchstpunktzahl des Tages erreichte das Saxofonquartett mit Luis Haupt, Chiara Bunk, Lea Lernhard und Martin Stempfle mit 95 Punkten, gefolgt vom Holzbläsertrio um Anna-Maria Hof, Viktoria Krebs und Anna Pfeifelmann mit 94 Punkten. Nina Reiter, Jonas Rieß und Janina Beringer sind erst acht Jahre alt und waren mit ihrem Saxofontrio das jüngste Ensemble, welches sich auch einen ausgezeichneten Erfolg mit 91 Punkten erspielt hat. In den nächsten Proben wird noch mal kräftig an den Details gefeilt, sodass alle gut vorbereitet beim Bezirksentscheid des Bezirks 17 starten können.

Dieser findet am 24. November in Wertingen in den Räumen der Musikschule und der Stadtkapelle statt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren