Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Bürgermeister gibt Feuerwehrvorsitz ab

Jahresversammlung

28.02.2015

Bürgermeister gibt Feuerwehrvorsitz ab

Vorstandswechsel bei der Feuerwehr Osterbuch! Der bisherige Vorsitzende – der 2014 neu gewählte Laugnaer Bürgermeister Johann Gebele (Mitte) – gab sein Vorstandsamt an seinen Nachfolger Gerhard Wiedemann (rechts) weiter. Zu den ersten Gratulanten gehörte Kommandant Stefan Jäckle (links).
Bild: Friedrich

Gerhard Wiedemann steht nun statt Johann Gebele der Osterbucher Wehr vor

Über ein ereignisreiches Feuerwehrjahr berichtete Kommandant Stefan Jäckle bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osterbuch im Bürgerhaus. Haupttagespunkt war die Neuwahl des ersten Vorsitzenden, nachdem der bisherige – Johann Gebele – im Mai 2014 der Bürgermeister der Gemeinde Laugna wurde.

Vorsitzender Gebele konnte 27 Feuerwehrler – darunter Ehrenkommandant Heinrich Gebele, die Ehrenvorsitzenden Johann Wiedemann und Friedrich Dirr sowie Funktionäre örtlicher Vereine – willkommen heißen.

Im Berichtsjahr 2014 hat der Vereine 31 Aktive und insgesamt 94 Mitglieder zu verzeichnen. Das Veitsfeuer und die Maibaumaustellung sowie die Hochzeit des Kommandanten gehörten zu den Besonderheiten im Vereinsleben der Wehr.

Ein großes Dankeschön ging an Gerätewart Franz Mack für seine ausgezeichnete Arbeit. Erfreulich war im Vereinsjahr auch der Einbau einer WC-Anlage ins Feuerwehrhaus sowie die Neugestaltung des Feuerwehrvorplatzes.

Zum Veitsfeuer sagte Gebele, dass diese alte Tradition beibehalten werden soll. Im Digitalbereichsfunk seien die ersten Funkgeräte geliefert. Zum Thema Bürgerhaus Osterbuch gab der Gebele bekannt, dass die Vereine ohne Schulden dastehen. Das Bürgerhaus ist ab April schuldenfrei. „Dies ist das Verdienst von allen, die hier mitarbeiteten“, lobte Gebele.

Neuerungen gibt es bei der Arbeit mit den Jugendlichen. Es wird nach zahlreichen überregionalen Missbrauchsfällen im Zusammenhang mit Jugendlichen neuerdings ein Führungszeugnis für die Ausbilder in der Jugendarbeit verlangt. Erstmals wurde 2014 wieder ein Ferienprogramm veranstaltet.

Im Bericht des Kommandanten zeigte Stefan Jäckle ein ereignisreiches Jahr auf. Die Feuerwehr verfügt über 31 Aktive, davon zwei Frauen. Die Jugendgruppe besteht aus sechs Jugendlichen. Dass statt Brandeinsätzen immer mehr technische Hilfeleistungen im Vordergrund einer Wehr stehen, spiegelte sich im Bericht des Kommandanten. Die Wehr wurde zweimal zu Einsätzen gerufen, darunter der Brand einer Wiese.

Insgesamt wurden im Jahr 2014 28 Dienstleistungen verrichtet. Vier gemeinsame Übungen mit der Ausrückegemeinschaft Asbach und elf Übungen am Standort Osterbuch sowie eine Übung in der Brandschutzwoche wurden durchgeführt. Eine Gruppe legte erfolgreich die Leistungsübung ab.

Der Kommandant bemängelte den schlechten Übungsbesuch und appellierte an seine Mannen, sich in Zukunft aktiver zu beteiligen. An Lehrgängen und Truppmannausbildungen nahmen auch Feuerwehrleute aus Osterbuch teil.

Über die gut funktionierende Jugendfeuerwehr gab Kommandant Stefan Jäckle bekannt, dass hier acht Übungen mit Asbachs Jungfeuerwehrlern durchgeführt wurden.

Für 2015 steht die Teilnahme an Lehrgängen und am Feuerwehrfest in Wertingen an. Dank galt auch der Gemeinde wegen der Anschaffung einer Schmutzwasserpumpe, wegen eines Beleuchtungssatzes mit drei Handlampen sowie für das stets offene Ohr, wenn es um die Mittel für die Feuerwehr geht.

Johann Gebele dankte in seiner Eigenschaft als Bürgermeister seiner Freiwilligen Feuerwehr Osterbuch für die hervorragende Arbeit.

„Die Gemeinde kann sich immer auf ihre Feuerwehren verlassen“, so Gebele. Schriftführer Friedrich Pfurtscheller ließ das Vereinsjahr 2013 mit lustigen Pointen Revue passieren.

Kassierer Alexander Kapfer gab den Kassenbericht bekannt. Der Kontostand hatte ein Plus aufzuweisen. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Bürgermeister gibt Vorstandsamt ab

Nachdem Johann Gebele zum Bürgermeister der Gemeinde Laugna gewählt wurde, legte er bei der Jahreshauptversammlung sein Vorstandsamt nieder.

In geheimer Wahl wurde als sein Vorstandsnachfolger Gerhard Wiedemann gewählt.

Am Schluss der Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osterbuch wurde über das Veitsfeuer diskutiert. Der neue Vorsitzende will sich mit seinem Team weiter um diesen Brauch kümmern. (fk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren