1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Burgmarkt auf dem Schlossberg

19.06.2014

Burgmarkt auf dem Schlossberg

Der 11.Bocksberger Burgmarkt lockt wieder viele Hunderte von Besuchern auf den historischen Schlossberg am 21./22.Jjuni an.                        Foto: Konrad Friedrich

Ausstellung und Sonnwendfeier an diesem Wochenende

Die Organisatoren des Bocksberger Burgmarkts stehen in den Startlöchern. Am kommenden Wochenende, 20./21. Juni findet zum elften Mal der allseits beliebte „Kunst und Gartenmarkt“ auf dem historischen Schlossberg in Bocksberg, Gemeinde Laugna statt. Die Marktöffnungszeiten sind am Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Wie Organisator Christian Kanefzky mitteilt, wird das Burgmarktareal um 90 Quadratmeter vergrößert, um dem großen Zuspruch von Ausstellern gerecht zu werden. Ferner kommen zu den bisherigen 71 Ausstellern zwölf neue dazu.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zu finden sind auf dem Burgmarkt Artikel der Bereiche Baumschulen und Gärtnereien, Kunst und Kreatives für Garten und Wohnbereich, Schönes, Nützliches und Floristik sowie Leckeres aus Naturprodukten. Der Markt hat seinen eigenen Reiz durch das besondere Ambiente. Im idyllischen Waldgelände rund um die Ruine herrscht eine eigene Atmosphäre. Die erwarteten Tausende von Besuchern werden erst den Bocksberger Schlossberg erklimmen müssen, ehe sie sich bei Essen und Getränken stärken können.

Die abendliche Sonnwendfeier am ersten Burgmarkttag gehört bereits zur Tradition. Ab 18.30 Uhr wird am Samstagabend ein großes Sonnwendfeuer entzündet. Dazu gibt es Blasmusik der Laugnaer Musikkapelle, Bier und verschiedene Speisen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganztägig Musik auf dem Festgelände

Ganztägig auf dem Marktgelände spielen das Duo Paprizka und am Samstag der Straßenmusikant Manfred Feldhaus sowie am Sonntag die Gruppe „Heischniggl“. Auf dem Festplatz unterhalb der Burgruine spielt am Samstag ab 11 Uhr „meine Lieblingsband“, um 13 Uhr tritt die „The Drunken Horse- Band“ auf.

Auf dem Festplatz findet am Sonntag ab 9 Uhr der Patroziniumsgottesdienst „Peter & Paul“ mit dem Kirchenchor aus Zusamaltheim statt. Anschließend ist ab 10 Uhr musikalischer Frühschoppen mit der Musikkapelle Osterbuch. Ab 13.30 Uhr spielt zu Kaffee und Kuchen das Duo „Bruderherzen“. An beiden Tagen ist freier Eintritt. Das Parken ist ebenso kostenlos.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren