1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Deliziöser Blues in der Alten Synagoge

16.04.2019

Deliziöser Blues in der Alten Synagoge

Die niederländische Formation „Boogielicious“ spielt

Ein dickes Kreuz im Kalender machen sich Musikliebhaber, wenn wieder Blues in der Alten Synagoge auf dem Plan steht: Am Samstag, 11. Mai, ist es wieder so weit: Die deutsch-niederländische Formation Boogielicious kommt nach Binswangen.

Ein altbekanntes Gesicht ist dabei: David Herzel, der Schlagzeuger aus Bielefeld, war mit dem Blues-Veteran Abi Wallenstein und den mehrfach preisgekrönten Musikern Georg Schroeter und Marc Breitfelder schon mehrfach zu Gast in der Alten Synagoge. Wenn er nicht mit anderen Musikgrößen auftritt, ist er Teil der Formation Boogielicious und hat mit seinem Partner - Eeko Rijken Rapp am Piano und Gesang - schon vier CDs aufgenommen.

Bei seinen Auftritten überzeugt der grandiose Perkussionist und Kreativpreisträger nicht nur musikalisch, wenn er breit grinsend virtuos mit seinen Schlagstöcken wirbelt und plötzlich von der Bühne springt. Dabei nutzt er alles für die Percussion, was ihm unter die Stöcke, den Besen oder die flachen Hände kommt, von der Säule über den Parkettboden bis hin zu den Zuschauersesseln.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Seinen musikalischen Gegenpart hat er in Eeko Rijken Rapp, Gewinner des Jazz Award in den Niederlanden. Zusammen sind sie Boogielicious, eine Wortschöpfung, die das Wörtchen „köstlich“ (delicious) beinhaltet. Ein musikalischer Leckerbissen also, in Binswangen unterstützt von dem Bluesharp-Spieler Hubert Hofherr aus München. Sie vereinen den Blues mit Boogie und Rock’n’Roll mit Jazz oder Spirituals.

Am Samstag, 11. Mai, gastiert Boogielicious in der Alten Synagoge in Binswangen um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren