Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Den Frühling mit Liedern begrüßt

Binswangen

15.04.2011

Den Frühling mit Liedern begrüßt

Verschiedene Gruppen musizierten beim Binswanger Musikfrühling und boten ein schönes Bild.
Bild: Foto: nr

Ein bunter Melodienstrauß in der alten Synagoge

Binswangen In der Fortführung der Konzertreihe „Binswanger Musikfrühling“ konzertierten das Männerensemble Binswangen-Höch-städt, ein Blechbläser- sowie ein Klarinettenensemble des Musikvereins Binswangen sowie der neu gegründete Kinderchor des Gesangvereins Binswangen.

In fünf Themenbereichen beschrieben Sänger und Musiker verschiedene Phänomene menschlichen Lebens wie „Liebesleid und Liebesfreud“, die wunderbare Wirkung der Musik sowie als Lebenselixier den edlen Rebensaft. Mit entsprechenden Chorsätzen, Liedern und Instrumentalsätzen begrüßten die Akteure im Programmverlauf ebenso die blühende Jahreszeit.

Mit gewohnt reiner Intonation und engagierter musikalischer Gestaltungsintention interpretierte das Blechbläserensemble (Leitung Konrad Bühler) in einem hymnischen Auftakt das bekannte Motiv aus dem Te deum von Marc-Antoine Charpentier. Auch in den Folgevorträgen erwiesen sich die Ensemblemitglieder wieder einmal als versierte Interpreten traditioneller und zeitgenössischer Bläsersätze, zum anderen als Musiker, die sich mit viel Herzblut in eine musikalische Traditionsveranstaltung einbringen.

Den Frühling mit Liedern begrüßt

Was beim ersten Hören zunächst eigenartig anmutet, ist der Name der Gruppe, doch umso überraschender erwies sich die musikalische Interpretationskunst der „Klarischnättra“ (Leitung Franziska Rigel). Mit fein ausgehorchter Dynamik präsentierten die vier jungen Damen ein klassisches Menuett und ein Charakterstück mit dem Titel „Petite Fleur“, eine musikalische Betrachtung einer kleinen Blume. Der Applaus der Besucher spiegelte die Begeisterungsfähigkeit, die von diesem Holzbläserquartett ausgeht, das stets auf sehr hohem Niveau agiert.

Den Part der Vokalmusik teilten sich zwei unterschiedliche Gesangsgruppen. Mit großer Begeisterung stellten sich die jungen Sängerinnen und Sänger des neu ins Leben gerufenen Kinderchores der Herausforderung eines Auftritts vor großem Publikum. Mit begeisterter Miene konzentrierten sich die Kinder auf die Zeichengebung und instrumentale Begleitung durch ihre musikalische Leiterin, Melanie Spiegler. Die Betrachtung der Schnecke Matilda und ein Frühlingsgruß nach der Melodie des italienischen Volksliedes „Tiritomba“ bewegte die zahlreichen Eltern und Großeltern, aber auch die übrigen Besucher zu frenetischem Applaus.

In gewohnter Auftrittsdisziplin präsentierte sich das Männerensemble in schwarz-rotem Outfit. Mit hohem Engagement interpretierten die Sänger die jeweilige Textaussage sowie dem musikalischen Überbau der einzelnen Chorsätze. Mit einer Melodienfolge bekannter Frühlingslieder nahmen die Sänger die gesamte Zuhörerschaft mit „hinaus ins freie Feld“. Die Hymne „Der Freundschaft Band“ führte schließlich alle Akteure zum großen Finale zusammen. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren