1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Wertinger Nacht wird heiß

Wertingen

11.07.2019

Die Wertinger Nacht wird heiß

Die Wertinger Nacht wird heiß.
Bild: Symbolbild: Thorsten Jordan

Nach den Reisen nach Las Vegas und Frankreich in den vergangenen Jahren gibt es nun ein weiter gefasstes Motto. Alexander Bischof verrät erste Details, was geboten wird.

Von Städten veranstaltete „Lange Nächte“ gibt es viele. Bei Musik und besonderen Leckerbissen bis zu später Stunde einkaufen zu gehen, liegt voll im Trend. Doch wer herausstechen will, der muss mehr bieten. Ein Alleinstellungsmerkmal haben.

So sieht es Alexander Bischof, Vizevorsitzender der Wertinger Wirtschaftsvereinigung. In der Zusamstadt bleiben heuer die Geschäfte bereits zum zwölften Mal länger auf, wenn am 15. November die Besucher wieder zur „Wertinger Nacht“ strömen werden. Bischof sagt dabei nicht ohne Stolz in der Stimme: „Wir haben hier ein Alleinstellungsmerkmal auch über die Landkreisgrenze hinaus aufgebaut.“

Wertinger Nacht steht immer unter einem Motto

Denn die Wertinger Nacht steht seit jeher unter einem Motto. Dieses wird dann von Vereinen und den Geschäftsinhabern gleichermaßen einheitlich umgesetzt – ein roter Faden zieht sich thematisch durch jede Veranstaltung und macht diese nicht zu einem beliebigen Bummel, sondern zu einem Erlebnis. Seit kurzem steht das Motto für die diesjährige Wertinger Nacht fest: „Feuer und Flamme“ werden die Einzelhändler sein, denn sie „brennen für’s Städtle“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit dem Motto schlagen die Veranstalter nach zwei recht spezifischen Reisen in fremde Gefilde wieder einen etwas allgemeineren Weg ein. 2017 stand die Wertinger Nacht unter dem Motto „Las Vegas“, wodurch es an Themenbezügen zum Glücksspiel und den Casinos auf dem Strip nicht mangelte. Im vergangenen Jahr ging die thematische Reise nach Frankreich, auch aufgrund des 30. Jubiläums der Städtefreundschaft Wertingens mit Fére-en-tardenois.

Nun soll es also heiß werden in der Zusamstadt. Alexander Bischof erklärt, dass das Thema auf jeden Fall großen Spielraum bietet und nicht zu eng interpretiert werden muss: „Es geht um das Feuer und Hitze ebenso wie etwa ‘hot’ im Sinne von scharfem Essen“, sagt Bischof. Das Thema biete großartige Möglichkeiten.

Heuer wird es heiß auf der Wertinger Nacht

Die Details, wie die einzelnen Teilnehmer das Thema umsetzen werden, stehen noch nicht fest. Dafür trifft sich die Wirtschaftsvereinigung in den kommenden Tagen und spricht über die konkrete Umsetzung. Ideen gebe es aber schon reichlich, sagt Bischof. Sicher ist außerdem, dass eine Feuerkünstlerin auftreten werde, die dann allerhand Kunststücke aufführen wird, um den Besuchern einzuheizen. Ebenfalls ausgemachte Sache: Es wird wieder ein Gewinnspiel geben.

Bischof glaubt außerdem, dass das Thema eine absolute Steilvorlage für die Feuerwehr ist. „Die werden das Thema sicher wunderbar nutzen und umsetzen können“, ist sich der Mann von der Wirtschaftsvereinigung sicher. Und auch musikalisch dürfte sich mit dem Thema arbeiten lassen – ob heißer Hüftschwung oder „Highway to Hell“ – die Musik hat reichlich Anspielungen auf Hitze parat. Ebenso hat in Wertingen das Feuer eine große Rolle in der Vergangenheit gespielt – mehrfach wurde die Zusamstadt im Lauf der Jahrhunderte von Bränden heimgesucht. Auch diese Tatsache könnte im Gesamtkonzept seinen Platz finden. Und schließlich wird es kulinarisch wohl auch ziemlich feurig zur Sache gehen. Wer auf Chilis steht und gern scharf isst, dürfte auf seine Kosten kommen.

Alexander Bischof ist sich sicher, dass auch die zwölfte Wertinger Nacht wieder ein großer Erfolg wird. „Da ziehen einfach alle mit, wir sind mittlerweile eingespielt, das läuft super“, sagt Bischof. Wichtig sei, immer etwas neues zu erarbeiten und sich nicht auf dem Erfolg auszuruhen, damit kein „Trott“ einkehre. Der Erfolg gibt ihm Recht: Was einst als „Candle- Night“, eine lange Nacht bei Kerzenschein, gestartet war, hat sich zu einem verlässlichen Höhepunkt im Stadtleben Wertingens entwickelt.

Lesen Sie den Kommentar des Redakteurs: Im Zusamtal geht es heiß her

Weitere Geschichten aus dem Zusamtal:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren