1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Drei Verletzte nach Unfall auf der Staatsstraße 2033 bei Rieblingen

Folgenschweres Überholmanöver

21.08.2013

Drei Verletzte nach Unfall auf der Staatsstraße 2033 bei Rieblingen

Copy%20of%20100_4913.tif
2 Bilder
Drei Verletzte waren die Folge eines Überholmanövers auf der Staatsstraße 2033 bei Rieblingen. Ein Hubscharubaer der Lauftrettung war im Einsatz. 
Bild: Foto: Feuerwehr

Straße war bis 18.50 Uhr für den verkehr gesperrt. Hilfsdienste und Feuerwehren im Einsatz

Trotz durchgezogener Mittellinie riskierte am gestrigen Mittwoch um 16.45 Uhr ein 33-jähriger Autofahrer ein folgenschweres Überholmanöver auf der Staatsstraße 2033 bei Rieblingen. Der Mann war von Biberbach kommend in Richtung Wertingen unterwegs und überholte bei der Abzweigung nach Rieblingen ein vor ihm fahrendes Auto. Dabei kollidierte der 33-Jährige mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 56-Jährigen gesteuert wurde. Dieser schleuderte auf die Gegenspur und stieß dort mit einem nachfolgenden Wagen einer 35-jährigen Frau zusammen. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nur mit einem Fahrer/Fahrerin besetzt, die jeweils leichte und mittelschwere Verletzungen erlitten, berichtet die Polizei Dillingen. Ein Hubschrauber der Luftrettung, der in der Nähe war, kam schnell zu Hilfe und transportierte den 56-jährigen Verletzten ins Zentralklinikum nach Augsburg. Die weiteren Verletzten wurden mit dem Notarzt in Krankenhäuser der Umgebung eingeliefert. Die Staatsstraße musste wegen der Bergungsarbeiten bis 18.50 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Am Unfallort leisteten auch das Rote Kreuz und die Feuerwehren Wertingen, Rieblingen, Gottmannshofen und Biberbach erste Hilfe. (hek)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren