Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Fotos von früher erbrachten 500 Euro

Jahresversammlung

05.04.2011

Fotos von früher erbrachten 500 Euro

Soldatenversammluing in Binswangen (im Bild von links): Johanna Mayr, Konrad Rigel, Alois Binswanger, Pius Grimminger, Franz Mayr, Richard Mayr, Josef Endres vom BKV-Kreisverband.
Bild: Foto: Storr

Binswanger Kameradenverein sammelte auch für Kriegsgräber

Binswangen Den Eindruck eines ruhigen, aber dennoch ereignisreichen Jahres bekamen die zahlreich erschienenen Mitglieder des Veteranen-, Soldaten- und Kameradenvereins Binswangen bei der Generalversammlung im Binswanger Schützenheim vermittelt. Vorsitzender Richard Mayr freute sich dabei über die Anwesenheit des Bürgermeisters Anton Winkler und der Ehrenmitglieder Bernhard Helmschrott und Georg Maiershofer. Beim Totengedenken gedachten die Anwesenden besonders der verstorbenen Mitglieder Philipp Miller und Markus Mayr. Schriftführer Wendelin Reißner verlas das Protokoll der letzten Generalversammlung.

Richard Mayr zeichnete in seinem Tätigkeitsbericht das Bild eines rührigen Vereins, der fest im Gemeindeleben verankert ist. Kranke Mitglieder erfahren ebenso Aufmerksamkeit wie Jubilare bei „runden“ Geburtstagen. Auch die Teilnahme an kirchlichen Feiern wie Fronleichnam oder Skapulierfest ist obligatorisch. Bei der Verabschiedung von Pfarrer Michael nahm der Verein mit der Fahne teil, wie auch beim Empfang von Pfarrer Ostermayer. An den Friedenswallfahrten in Unterthürheim und Emersacker beteiligte sich der VSKV Binswangen mit stattlichen Abordnungen. Der Volkstrauertag im Ort wurde in würdiger Weise mit einer Kranzniederlegung und Böllerschüssen begangen.

Die Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge brachte ein sehr schönes Ergebnis. Höhepunkt des letzten Jahres war eine dreitägige Fotoausstellung in der Alten Synagoge mit Aufnahmen von Dorfleben in früherer Zeit. Sie erbrachte über 500 Euro an freiwilligen Spenden, die an Bürgermeister Winkler zur Sanierung der Friedhofskapelle übergeben wurden. Am Nikolausmarkt auf dem Dorfplatz beteiligte sich der Verein ebenfalls, wobei der Reinerlös auch hier einem guten Zweck zugeführt wurde. Seit dem Herbst des vergangenen Jahres beteiligen sich außerdem Mitglieder des Vereins aktiv an der Sanierung des Schillinghauses. Kassierer Walter Raschke berichtete von sehr soliden Vereinsfinanzen, wozu die regelmäßig alle zwei Monate durchgeführten Altpapiersammlungen beitragen. Der Kassierer erfuhr einstimmige Entlastung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schatzmeister Josef Endres vom BKV-Kreisverband Dillingen führte Ehrungen durch. Für ihre unermüdlichen Dienste als Mitglieder der Fahnenabordnung erhielten Alois Binswanger das Ehrenkreuz in Gold, Pius Grimminger und Franz Mayr in Silber sowie Konrad Rigel in Bronze.

Mit einem Film über die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und einem gemütlichen Beisammensein endete die Versammlung. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren