Newsticker
FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae: "Konzeptlose Öffnungen werden vor Gericht kaum Bestand haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Im Gemeinderat sitzt jetzt auch ein Metzgermeister

Personalien

31.01.2019

Im Gemeinderat sitzt jetzt auch ein Metzgermeister

Helmut Braun (links) wurde von Bürgermeister Hans Kaltner als neuer Gemeinderat von Buttenwiesen vereidigt. Der Unterthürheimer rückt für Richard Drexler nach.
2 Bilder
Helmut Braun (links) wurde von Bürgermeister Hans Kaltner als neuer Gemeinderat von Buttenwiesen vereidigt. Der Unterthürheimer rückt für Richard Drexler nach.
Bild: Hertha Stauch

Richard Drexler arbeitet seit Kurzem in der Gemeindeverwaltung Buttenwiesen. Sein Gemeinderats-Mandat übernimmt deshalb Helmut Braun. Es gibt auch Veränderungen in der Verwaltung und beim Thema Zahnarzt

Personelle Veränderungen gibt es in Gemeinderat und Gemeindeverwaltung Buttenwiesen. Bürgermeister Hans Kaltner vereidigte in der Gemeinderatssitzung am Montagabend Helmut Braun als neues Gemeinderatsmitglied. Grund dafür ist das Ausscheiden von Richard Drexler, der seit kurzer Zeit Angestellter im Bauamt der Gemeindeverwaltung ist und deshalb kein Mandat mehr innehaben darf.

Der Unterthürheimer Drexler hat, wie er berichtet, seine bisherige Arbeitsstelle in München aufgegeben und spart sich somit den langen, täglichen Anfahrtsweg. Für Richard Drexler, bekannt als Vereinschef des umtriebigen Hurga-Clubs, wäre eigentlich Franz Lappler als Listennachfolger für das Gemeinderatsmandat an der Reihe gewesen. Doch Lappler hatte erklärt, dass er das Amt als Gemeinderat nicht annehmen wolle, erklärte Bürgermeister Kaltner in der Sitzung. Somit kommt der nächste Kandidat auf der Liste der Freien Wählergemeinschaft Unterthürheim zum Zug. Es ist Helmut Braun junior, bekannter Metzgermeister in Unterthürheim, der unter anderem jeden Samstag den Wochenmarkt in der Glöttnerhalle ausrichtet.

Der ausgeschiedene Gemeinderat Richard Drexler war Mitglied im Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss sowie Vertreter von Christian Knapp im Haupt- und Personalausschuss und von Johanna Eser-Weidel im Rechnungsprüfungsausschuss. Auch hier rückte Helmut Braun nach. Er wird künftig allerdings nur den Sitz im Bau- und Umwelt- und Verkehrsausschuss übernehmen und die Vertretung im Haupt- und Personalausschuss. Eine Stellvertretung im Rechnungsprüfungsausschuss lehnte Braun ab. Deshalb muss der Gemeinderat intern nun einen Stellvertreter für Johanna Eser-Weidel im Rechnungsprüfungsausschuss suchen.

Auch in der Gemeindeverwaltung gibt es Veränderungen. Wie Bürgermeister Kaltner bekannt gab, wird Jochen Vatter ab 1. April in der Verwaltung als Geschäftsleiter und Kämmerer eingestellt. Zudem stellt die Gemeinde zum 1. September einen Auszubildenden oder eine Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten ein.

Ein weiterer Punkt in der Sitzung des Gemeinderates galt den Planungen des Wasserwirtschaftsamtes. Es will die Zusam im Bereich der Stehlesmühle durchgängiger machen und einen eigenen neben der Zusam verlaufenden Fischbach bauen. Für diesen Gewässerausbau muss ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden.

Bürgermeister Kaltner gab auch bekannt, dass die Gemeindeverwaltung über Landtagsabgeordneten Georg Winter bei der Staatsregierung angefragt hat, ob neben einer Förderung der Niederlassung von Ärzten im ländlichen Raum auch die Niederlassung von Zahnärzten gefördert wird. Grund dafür seien die bevorstehende Praxisschließung von Dr. Kleine-Kraneburg in Buttenwiesen und die Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Nachfolger.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren