Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lauterbach: Das Untere Zusamtal soll aufblühen

Lauterbach
26.04.2019

Das Untere Zusamtal soll aufblühen

Halten Samenpäckchen bereit: (von links) Michael Ried, Anett Jung, Josef Kienmoser, Frank Maiterth, Gabi Lipowsky und Katrin Wech.

„Bienenparadies“ heißt die Blühmischung, die Landwirte den Verbrauchern zur Verfügung stellen. Hinter der Aktion stecken der Bauernverband und der Imkerverband

Die Ortsobleute des Bayerischen Bauernverbandes im Unteren Zusamtal stellen für interessierte Bürgerinnen und Bürger Samenpäckchen mit der Blühmischung „Bienenparadies“ stellvertretend für alle Landwirte ihrer Heimatgemeinde zur Verfügung. Diese liegen im Dorfladen Lauterbach sowie im Hofladen Strehle in Frauen-stetten aus. Der Lauerbacher Ortsobmann Josef Kienmoser hat dazu auch eine kleine Handlungsanleitung für die Aussaat in den Gärten zusammengefasst. Die Bürger können so selbst ihre Blühfläche schaffen. Die Blühmischung kann neben freien Flächen auch in Beete oder Balkonkästen ausgesät werden. Der Bayerische Bauernverband führt seit 2011 gemeinsam mit dem Landesverband Bayerischer Imker die Aktion „Blühende Rahmen“ durch. Bei der Übergabe im Beisein von Kreisbäuerin Annett Jung machten die BBV-Ortsobleute auf die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft aufmerksam. Neben der Nahrungsmittelproduktion, der Erzeugung von Erneuerbaren Energien gestalten die Landwirte durch den Anbau der Feldfrüchte auch die heimische Kulturlandschaft mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Die Diskussion ist geschlossen.