1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Optimismus ist angesagt beim Thema Umwelt

Optimismus ist angesagt beim Thema Umwelt

Optimismus ist angesagt beim Thema Umwelt
Kommentar Von Hertha Stauch
25.10.2019

Beispielhafte Aktionen gab es jetzt in Wertingen für den Klimaschutz: Jugendliche pflanzten 1100 Bäume und veranstalteten einen Sponsorenlauf. Das macht Hoffnung.

Es ist schon erstaunlich. Wer hätte vor etlichen Monaten gedacht, dass Kinder und Jugendliche von selbst die Initiative ergreifen und sich Aktionen für den Klimaschutz überlegen. Wer hätte gedacht, dass sich Schulen zusammentun und gemeinsam etwas unternehmen, um die Gesellschaft wachzurütteln? Fridays for Future – die Anhänger von Klima-Aktivistin Greta Thunberg hinterlassen auch in Wertingen Spuren. Wenngleich sich gestern nur ein relativ kleines Häufchen zum Klima-Lauf auf dem Wertinger Sportgelände zusammenfand – was an der kurzfristig angekündigten Aktion lag – so ist es doch bewundernswert, dass diese kleine Gruppe ein Zeichen setzt. Mit jedem Schritt, den die jungen Leute auf der Aschenbahn machten, zeigten sie, wie wichtig ihnen das Thema ist, und dass sie ernst genommen werden wollen und müssen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ein nicht ganz einfaches Unterfangen

Wer hätte auch gedacht, dass eine Schule sich aufmacht und 1100 Bäume im Stadtwald pflanzt? Das ist – mit Verlaub – ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Und es zeigt, dass es möglich ist, etwas gemeinsam zu tun. Die Schüler haben bewiesen, dass sie nicht nur demonstrieren und protestieren, sondern dass ihnen wirklich etwas daran liegt, für die Umwelt und somit für ihre Zukunft zu tun.

Ein Stück Optimismus sollte nach Buttenwiesen hinüberschwappen

Und wie reagieren wir Erwachsenen? Angesichts neuer Windkraft-Pläne gibt es diese Woche in der Gemeinde Buttenwiesen große Diskussionen schon im Vorfeld eines Projekts, das zusammen mit den Bürgern verwirklicht werden soll. Natürlich muss das Für und Wider abgewogen werden, natürlich muss Rücksicht auf örtliche Gegebenheiten genommen werden. Dennoch würde man sich wünschen, dass ein Stück der Entschlossenheit und des Optimismus der neuen Jugendbewegung, die in Wertingen die letzten Tage so tatkräftig war, nach Buttenwiesen hinüberschwappen würde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht über den Sponsorenlauf und die Baumpflanzaktion:

Schüler pflanzen 1100 Bäume für den Wald der Zukunft in Wertingen

Wertinger Jugendliche laufen 926 Runden für den Umweltschutz

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren