1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. "Shakespeare - geschüttelt"

16.07.2010

"Shakespeare - geschüttelt"

"Shakespeare - geschüttelt" lautet der Titel der neuen Inszenierung im Stadeltheater, die am Samstag Premiere hat. Unser Szenenbild zeigt (von links): Christine Schröppel, Timocin Ziegler, Andreas Straub und Monika Bandow. Foto: Stadeltheater
Bild: Stadeltheater

Lauingen Das Stadeltheater Lauingen präsentiert in seiner Sommerspielzeit eine neue, amüsante Inszenierung. Unter der Regie von Norbert Mahler gestalten zahlreiche Mitwirkende unter dem Titel "Shakespeare - geschüttelt" einen geistreich-unterhaltsamen Querschnitt durch Shakespeares Werk. Premiere ist am morgigen Samstag, 17. Juli, um 20 Uhr im Rathaus-Innenhof, bei schlechtem Wetter im Stadeltheater.

Norbert Mahler, 1961 in Bayreuth geboren, besuchte eine Schauspielschule in Berlin, ehe er Rollen in Fernsehspielen übernahm. Sein erstes festes Engagement erhielt er am Landestheater Detmold. Als Regisseur inszenierte er 1996 Herbert Achternbuschs "Susn" und 2007 Edward Albees "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" für die Studiobühne Bayreuth.

Bekannt wurde Norbert Mahler vor allem in seiner Rolle als fränkischer Staatsanwalt in der TV-Serie "Café Meineid".

Ein Moderator tritt auf

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Projekt "Shakespeare - geschüttelt" umfasst Abschnitte aus den Shakespeare-Stücken "Hamlet", "Der Kaufmann von Venedig", Zwei Herren aus Verona", "Ein Sommernachtstraum", "Was ihr wollt" und "Ende gut, alles gut". Zwischen den Szenen tritt ein Moderator auf, der mit Zitaten daran erinnert, welche obskuren Thesen sich Literaturwissenschaftler zur Biografie und zum Werk Shakespeares ausgedacht haben. Ursula Echl und Barbara Mahler vom Vokalensemble "peu à peu" übernehmen die musikalische Umrahmung der Aufführung. (EU)

Gespielt wird bis zum 8. August an allen Samstagen und Sonntagen. Beginn im Innenhof des Rathauses ist bei gutem Wetter jeweils um 20 Uhr. Karten zum Preis von neun Euro gibt es im Vorverkauf bei der Wertinger Zeitung, in Wertingen, Marktplatz 6, Telefon 0 82 72/99 43-0.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren