Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen

30.01.2020

Spende für Albanien

Geld ist für Erdbebenopfer

Bei der Schlossweihnacht spendeten viele Besucher für die Erdbebenopfer in Albanien. Bei dem Beben im Oktober 2019 gab es viele Opfer und große Teile der Infrastruktur wurden zerstört. Dass die private Initiative von Shefki Shala dort einen Stand aufbauen konnte, kam durch die Unterstützung von Bürgermeister Willy Lehmeier zustande. Weiter vermittelte Lehmeier den Kontakt zum Bayerischen Roten Kreuz. Stephan Härpfer, Geschäftsführer vom Kreisverband Dillingen des BRK, ist Albanienkenner und war schon öfters dort. „Anfang Juni fahre ich wieder nach Velipoje und werde die Spende in bar und persönlich dem dortigen Leiter des albanischen Roten Kreuzes übergeben“, sagte Härpfer.

Insgesamt waren 750 Euro im Laufe der beiden Adventwochenenden zusammengekommen, sagte Shala. Allen Menschen sage er auf diesem Weg noch einmal Danke, so der gebürtige Kosovare, der 1995 nach Wertingen kam und sich dort ein Unternehmen für Gartenbau aufgebaut hat. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren