Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Stille Liebe zu Fatschenkindern

03.12.2010

Stille Liebe zu Fatschenkindern

Die Klosterarbeiten von Martha Sailer sind Themen des neuen Buches mit Texten von Kreisheimatpfleger Alois Sailer. Foto: Margot Sylvia Ruf
Foto: Margot Sylvia Ruf

Lauterbach Martha Sailer, die 2008 verstorbene Frau von Heimatpfleger und Autor Alois Sailer, wollte mit ihren liebevoll und professionell gefertigten Klosterarbeiten Zeugnisse einer volkskundlich-religiösen Hochkultur aus dem 17. und 18. Jahrhundert retten helfen. Die Welt der so genannten "schönen Arbeiten" ließ sie nicht mehr los, und sie gab all ihr Wissen und Können vielen interessierten Menschen weiter. Ihrem Angedenken ist der kleine Kunstband von Alois Sailer gewidmet, der seit kurzem nun im Buchhandel aufliegt. Er trägt den Titel "Gefatschte Jesuskinder, Reliquien, Maienstrauß und Wettersegen".

Ein Fatschenkind von 1997, das Martha Sailer noch kunstvoll und mit Liebe zum Detail gefertigt hat, schmückt den Buchtitel. Die einfühlsamen Texte ihres Mannes und die eindrucksvollen Aufnahmen von Joachim Feist fügen sich zu einer gelungenen Symbiose.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren