Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Villenbach: Digitalfunk sorgt in Villenbach für Protest

Villenbach
31.05.2017

Digitalfunk sorgt in Villenbach für Protest

In Rischgau und Hegnenbach gibt’s „Weiße Flecken“, erkennt der Gemeinderat erneut.  Anwohner des Postwegs protestieren gegen möglichen Antennenstandort.

Villenbach Erneut musste sich der Villenbacher Gemeinderat mit dem Standort für die neue BOS-Digitalfunkanlage befassen, die künftig die Alarmierung im bayerischen Notfallsystem (Feuerwehr, Rettung, Polizei) zuständig ist. Wie bereits berichtet, haben sich für Hegnenbach und eben auch für Rischgau bei den Messungen „weiße Flecken“ ergeben, die laut Vorgabe des Freistaats und auch im eigenen Sicherheitsinteresse der Gemeinde zu schließen sind. In der letzten Sitzung votierten die Räte für den bestehenden Standort im Postweg in Villenbach, hier soll eine 360-Grad-Antenne für Erschließung der Bereiche sorgen. Die Anwohner finden das nicht gelungen und argumentieren mit der bereits bestehenden Belastung durch allerlei Antennen, die nicht mehr überschaubar sind und zu erhöhter Strahlenbelastung führen. Den weiteren Verlauf der Diskussion zwischen Räten und Zuhörern kommentierte Christian Pickl, dass im Moment alle Seiten mit Informationen und Werten argumentierten, hingegen schwarz auf weiß aber nichts Greifbares vorläge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.