Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wertingen: Die Kunst der optimalen Grünlandbewirtschaftung

Wertingen
06.05.2021

Die Kunst der optimalen Grünlandbewirtschaftung

Blühende Wiesen mit einer großen Artenvielfalt, wie es die Gesellschaft wünscht, oder eine frühzeitige Mahd, um einen nährstoffreichen Schnitt zu bekommen und Rehkitze zu schützen – vor diesem Dilemma stehen Landwirte immer wieder.

Bauern versuchen, bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen den Qualitätsanforderungen der Molkereien gerecht zu werden. Die hohe Nutzungsintensität steht im Konflikt mit der gesellschaftlichen Forderung nach Artenvielfalt.

Nicht nur seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ steht die Landwirtschaft zunehmend im Fokus der Gesellschaft. Das Grünland erfreut durch die Artenvielfalt auch viele Erholungssuchende und ist gleichzeitig ein sehr wichtiger Baustein in der Milchproduktion. Für dieses sensible Thema „Grünland im Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft“ organisierten die Wertinger Jungzüchter ein Online-Meeting, das auf große Resonanz stieß. Dafür konnten sie Joachim Liebler gewinnen, der bei der Regierung von Unterfranken das Sachgebiet Agrarstruktur und Umweltbelange der Landwirtschaft betreut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.