Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wertingen: Kaiser Napoleon hinterlässt in Wertingen Spuren

Wertingen
14.10.2019

Kaiser Napoleon hinterlässt in Wertingen Spuren

Am Maierhof in der Zusmarshauser Straße in Wertingen endet die Stadttour „Napoleon und Wertingen“. Die Österreicher passierten vor 214 Jahren bei ihrer Flucht vor den Franzosen den Hof. Aus Quellen ist bekannt, dass es dort auch zum Schusswechsel kam.
Foto: Andreas Dengler

Der Historiker Thomas Schuler lässt den französischen Feldherrn in der Zusamstadt wieder aufleben. Was den französischen Kaiser bis heute mit Torte und Knödel verbindet, wird ebenfalls klar.

Jäh wurden die österreichischen Soldaten am 8. Oktober 1805 aus dem Schlaf gerissen. Die französische Grande Armée stand vor den Toren Wertingens und eröffnete das Feuer. Ein Teil der österreichischen Heeresgruppe war im Schwanenbräu, nur wenige Schritte von Stadtkirche und Schloss entfernt, untergebracht. Bis heute findet sich an der Stelle des einstigen Gasthauses ein Restaurant mit kleinem Biergarten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.