1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Yoga für jeden und Schwäbisch für „Zuagroiste“

Wertingen/Buttenwiesen

04.09.2019

Yoga für jeden und Schwäbisch für „Zuagroiste“

Das Angebot der Volkshochschule kann das Leben in fast jedem Bereich interessanter gestalten. Egal, ob man zur Ruhe kommen möchte, einen neuen Sport sucht, eine Sprache lernen oder besser malen können möchte – das Angebot ist riesig.
2 Bilder
Das Angebot der Volkshochschule kann das Leben in fast jedem Bereich interessanter gestalten. Egal, ob man zur Ruhe kommen möchte, einen neuen Sport sucht, eine Sprache lernen oder besser malen können möchte – das Angebot ist riesig.
Bild: Markus Noichl, Thomas Gretler, Ralf Lienert, picture alliance dpa

Rund 180 Kurse bietet die Volkshochschule Wertingen-Buttenwiesen an, von Selbstverteidigung über Sprach- und Kunstkurse bis Kalligraphie. Ein Angebot richtet sich an Leute, die mit dem Zusamtaler Dialekt noch nicht klarkommen.

Die Volkshochschule Zusamtal Wertingen-Buttenwiesen bietet seit ihrer Gründung einen Mix aus altbewährten Klassikern, modernen Trends und regionalen Besonderheiten in ihrem Kursprogramm an. So schildert es die Pädagogische Leiterin Daniela Stix.

Am heutigen Mittwoch erscheint das neue Programmheft der Vhs. Es wird an alle Haushalte in der Verwaltungsgemeinschaft Wertingen ausgeteilt – vorausgesetzt, am Briefkasten prangt kein Aufkleber, der das Ausliefern von Gratiszeitschriften untersagt.

In der neuesten Ausgabe des Vhs-Programmheftes offenbart sich eine Neuerung. Denn die Wertinger/Buttenwiesener Volkshochschule hat sich 2018 mit den Einrichtungen aus Lauingen und Gundelfingen zusammengeschlossen. Das aktuelle Heft ist somit eine Premiere, da es erstmals unter dem Logo „Vhs DonauZusam“ erscheint.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Programm der Wertinger VHS ist noch eigenständig

Noch ist das Programm der einzelnen Volkshochschulen eigenständig. Lediglich ein relativ kleiner Teil der Veranstaltungen findet bereits unter dem gemeinsamen Dach des Verbundes statt. Der bezeichnende Titel: „Kultur verbindet“. Mehrere gemeinsame Fahrten werden im kommenden Vhs-Jahr angeboten. So geht es unter anderem am 19. Oktober zur Frankfurter Buchmesse und am 16. November in die Münchner Residenz. Doch auch die direkte Nachbarschaft und der Landkreis selbst werden erkundet: Führungen gibt es durch den Permakulturgarten Emersacker und das Gundelfinger Unternehmen Josef Gartner, welches im Bereich der Fassadentechnik weltweit von sich reden macht.

Die Entscheidung, die drei Volkshochschulen zusammenzuführen, geschah nicht ganz freiwillig. Letztlich war es der Bayerische Volkshochschulverband, der eine neue Richtlinie vorgab. Ab 2021 müssen die Volkshochschulen eine bestimmte Zahl von Kursen und Teilnehmern erfüllen, sonst steht die Mitgliedschaft im Verband auf dem Spiel. Jede der nun kooperierenden Volkshochschulen hätte diese Anforderungen alleine nicht erfüllen können. Inhaltlich kann die Wertinger und Buttenwiesener Vhs aber nach wie vor mit einer breiten, eigenen Palette von Angeboten aufwarten. Die Kleinkunstbühne Lauterbach wird in der neuen Saison wieder viel Musik und Kabarett aufbieten. So geht es im Dezember etwa „Mit Vollgas in die besinnliche Zeit“, und „Geschichten aus dem Hirnkäschtle“ bietet der Kabarettist Sven Sonntag mit seinem Programm „Ääba dromm!“.

Diese geballte Ladung Lokalkolorit wird in den pädagogischen Angeboten ergänzt durch eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen. So wurde das Angebot an Sprachkursen laut Daniela Stix noch einmal erweitert. Russisch, Französisch oder Spanisch kann man dort in verschiedenen Intensitäten und Schwierigkeitsgraden lernen.

Kurios: Der Kurs "Schwäbisch für Anfänger"

Einen besonderen Kurs gibt es dabei für „Zugezogene“: Auf vielfachen Wunsch gibt es nun einen Kurs „Schwäbisch für Anfänger und Fortgeschrittene“. In der Beschreibung heißt es, der Kurs werde angeboten, um Sprachbarrieren zu überwinden. Alltagssituationen sollen somit von den „Zuagroisten“ leichter bewältigt werden können. In den Bereichen Fitness und Gesundheit ist das Angebot der Vhs riesig. Selbstverteidigung, Schwimmkurse, Reiten, Bogenschießen, Zumba oder der neue Trend „Idogo“, bei der die Beweglichkeit im Sitzen trainiert wird – die Auswahl ist groß für alle, die ihre Muskeln gebrauchen wollen. Und wer noch gar nicht weiß, was ihm Spaß machen könnte, für den gibt es den Kurs „Irgendwas mit Sport!“, bei dem man in verschiedene Felder der körperlichen Betätigung hineinschnuppern kann.

In den kommenden Jahren wollen die Volkshochschulen des Verbundes DonauZusam ein komplett gemeinsames Programm und einen gemeinsamen Internetauftritt entwickeln. Die Anmeldungen für das neue Programm sind ab Montag, 9. September, ab 9 Uhr möglich. Die Veranstalter empfehlen frühzeitige Anmeldungen, da die Anzahl der Plätze für die einzelnen Kurse begrenzt ist.

Ansprechpartner sind Daniela Stix, Telefon 08272/84180, Barbara Feistle, Telefon 08272/84190 und Daniela Fröhlich, Telefon 08274/999927. Anmeldungen sind auch online möglich unter www.vhs-zusamtal.de oder persönlich in den Geschäftsstellen in Wertingen und Buttenwiesen.

Weitere spannende Themen aus der Region Wertingen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren